Dünsten
einfach
Fisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurken - Fischragout mit Dill

ein leichtes erfrischendes Hauptgericht, ganz einfach und preiswert

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.07.2010 313 kcal



Zutaten

für
2 Salatgurke(n)
2 Zwiebel(n)
30 g Butter, oder Margarine
20 g Mehl
¼ Liter Brühe
2 EL Senf, körnig
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 TL Zucker
400 g Fischfilet(s) (Schellfischfilet)
1 Bund Dill
125 g Crème fraîche, mit oder ohne Kräuter
1 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
313
Eiweiß
22,14 g
Fett
18,52 g
Kohlenhydr.
13,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Salatgurken schälen, halbieren und mit einem Löffel entkernen. Gurkenhälften in Streifen schneiden. Zwiebeln pellen und würfeln, in Butter oder Margarine glasig dünsten. Gurken zu den Zwiebeln geben, kurz andünsten. Mit Mehl bestäuben, Mehl etwas anschwitzen, dann mit Brühe und Crème fraîche ablöschen. Den Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer und Zucker würzen.

Das Fischfilet waschen, in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft würzen und mit den Gurken zugedeckt 4 Minuten garen.
Den Dill von den groben Stielen zupfen, hacken und unter das Ragout mischen.

Dazu passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

die-isa

Danke für dieses leckere Rezept, haben uns das Ragout soeben schmecken lassen. Die gesamte Familie (Beikostesser, Kleinkind und Erwachsene) ist begeistert. Ich hab allerdings nur eine Zwiebel und die doppelte Menge Brühe und Fisch verwendet - yummi!

09.05.2019 14:06
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich sehr, dass Dir das Rezept so gut gefällt. Sehr schön, wenn es auch allen anderen am Tisch so gut geschmeckt hat, d freut man sich doch sehr! Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar! Liebe Grüße Hobbykochen

09.05.2019 20:49
Antworten
Hobbykochen

Hallo SessM, freut mich sehr, dass auch dieses Rezept so gut bei Dir angekommen ist. Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und freue mich schon auf Dein Foto! Das gibt es heute bei mir auch wieder! Schönen Sonntag noch und liebe Grüße Birgit

17.03.2019 14:00
Antworten
SessM

Hallo Birgit, das Foto ist ja unterwegs, Dir das Gericht dann heute auch schmecken lassen und auch einen schönen Sonntag. Lieben Gruß Matthias

17.03.2019 14:04
Antworten
Hobbykochen

Hallo Matthias, hab es mir schmecken lassen und ich bedanke mich für das sehr schöne Foto! Liebe Grüße Birgit

18.03.2019 17:42
Antworten
Supertini

Ich hab es heute nochmal gekocht, diesmal mit Seelachsfilet. Ich hab Süßen Senf und normalen Senf gemischt und dafür den Zucker weggelassen. War auch prima!

06.02.2015 21:29
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich, dass es geschmeckt hat. Denke mal Seelachs paßt da auch gut dazu und die Senfsorten zu mischen ist eine gute Idee. Danke für die schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar! LG Hobbykochen

21.02.2015 13:53
Antworten
Supertini

Sehr lecker! Ich hab die Gurken allerdings nicht geschält und entkernt. Fand ich bei einer gekauften Salatgurke überflüssig... Körnigen Senf hatte ich nicht, aber mit normalen hat es auch geschmeckt. Das gibt es bestimmt mal wieder. Bei uns gab es Reis als Beilage. LG, Supertini

08.10.2014 20:46
Antworten
Hobbykochen

Hallo, freut mich, dass es sehr gut geschmeckt hat und bedanke mich für die schöne Bewertung. Liebe Grüße Hobbykochen

12.10.2014 14:16
Antworten
Hobbykochen

Hallo, habe heute in Rahmen Resteverwertung TK-Fisch, verschiedene Fischsorten in diese Soße, die uns allen sehr gut zu Fisch schmeckt, wie Lachs,Seelachs und Krabben verwertet, hat uns sehr gut geschmeckt mit den verschiedenen Fischsorten! LG Birgit

21.07.2010 21:23
Antworten