Extra fruchtiger Marillenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Aprikosenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 07.07.2010 3350 kcal



Zutaten

für
800 g Aprikose(n), (Marillen)
2 EL Likör, (Marillenlikör)
150 g Butter
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Aprikosenkonfitüre, (Marillenmarmelade)
n. B. Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3350
Eiweiß
63,78 g
Fett
152,62 g
Kohlenhydr.
409,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Marillen halbieren und entkernen. 300 g der Marillenhälften mit dem Likör fein pürieren, die restlichen Marillen je nach Größe vierteln oder achteln.

Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln nach und nach gut unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit den pürierten Marillen unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen und glatt streichen. Mit den Marillenstücken belegen und bei 180 Grad 30-40 Minuten backen.

Die Marillenmarmelade etwas erwärmen und den noch heißen Kuchen damit bestreichen. Abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

puddingfeechen

...und übrigens braucht jeder Kuchen etwas Salz...mir fehlt sonst was...(aber ok, ich war Mal Bäckerin). trotzdem danke für das Rezept:-)

26.07.2021 08:44
Antworten
puddingfeechen

hab den Kuchen gestern gebacken..er ist fein säuerlich fruchtig, das stimmt. Aber die Konsistenz des Kuchens wird durch diese hohe Beigabe von pürierten Früchten m.E. sehr beeinträchtigt: eher gummig, wie ein feuchter Schwamm. Also nicht meines....🤷😉

25.07.2021 07:15
Antworten
möhre12

Schnell, einfach und sehr lecker

22.06.2021 16:32
Antworten
aide_de_cuisine

Ich backe diesen Kuchen seit Jahren immer wieder. Alleine der fruchtige Teig ... Wirklich sehr fein!

06.06.2021 19:53
Antworten
cocinera14

Wow, der ist super lecker. Habe 1 große Dose Aprikose genommen, da es keine frischen gibt zur Zeit. Etwas weniger Zucker genommen. Ansonsten genau nach Rezept. Den Likör schmeckt man gar nicht raus. Der Kuchen ist sehr einfach, sehr schnell und sehr lecker. Wird es bei uns öfters geben. Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben.

14.03.2021 14:30
Antworten
milka59

Hallo Rocky, nun kann ich auch berichten wie der Kuchen geschmeckt hat und zwar sehr,sehr lecker.Ein Genuss für den Gaumen.So richtig fruchtig, erfrischend.Der darf jetzt auf keiner Kaffeetafel fehlen, wenn es Marillen gibt.Danke für dies köstliche Rezept. Liebe Grüße Milka.

10.07.2011 22:59
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Rocky73, wir hatten deinen Marillenkuchen am Wochenende und er ist etwas ganz besonders feines. Er ist schön saftig mit einem tollem Geschmack, ihn sollte jeder Marillenliebhaber einmal probieren. Ich werde ihn sehr gerne wieder backen, hab auch vielen Dank. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

06.07.2011 00:53
Antworten
Kabanet2209

Der Kuchen sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch so! Ich habe allerdings in der 24-cm (!) Springform (hatte keine andere da) fast 1,5 Stunden Backzeit gebraucht bei 170°C Heißluft. Es empfiehlt sich also, immer eine Hölzchenprobe zu machen! Heute probier ich das Rezept mal mit 6 Eiern und entsprechend mehr anderen Zutaten als Blechkuchen aus - wenn's klappt stell ich ein Foto ein. Liebe Grüße Kabanet2209

26.06.2011 11:31
Antworten
kaya1307

Dieser Kuchen ist einfach köstlich und noch dazu eine tolle Farbe von den püriertzen Marillen. lg Kaya

26.08.2010 11:13
Antworten
Rocky73

Hallo Kaya! Ja, das stimmt :-) der Kuchen bekommt von den pürierten Marillen wirklich eine schöne Farbe. Ich möchte mich bei dir fürs Probieren des Rezeptes und der super Bewertung bedanken. Es freut mich, dass er euch geschmeckt hat. Liebe Grüße von Rocky73

27.08.2010 10:54
Antworten