Bewertung
(101) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
101 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.07.2010
gespeichert: 2.621 (0)*
gedruckt: 17.381 (28)*
verschickt: 131 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.05.2003
1.796 Beiträge (ø0,34/Tag)

Zutaten

1 kg Weizenmehl, Type 405 oder Type 550
150 ml Milch
450 ml Wasser (je nach Mehlbeschaffenheit ein bisschen weniger
1 Würfel Hefe, frische
1 TL Zucker
20 g Salz
  Zum Bestreichen:
3 EL Öl
3 EL Butter, geschmolzen
  Außerdem:
  Sesam und Schwarzkümmel zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Backschüssel oder in die Küchenmaschine geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, die zerbröckelte Hefe mit dem Zucker und etwas lauwarmer Milch hinein geben und mit einem Teil des Mehls zu einem Vorteig verrühren. Ein wenig Mehl vom Rand darüber stäuben. Ruhen lassen und wenn sich auf der Oberfläche Risse zeigen, kann der Teig weiterverarbeitet werden.

Salz, den Rest der Milch und ca. 450 ml Wasser mit zum Vorteig in die Schüssel geben. Ich mache es so, dass ich erst 400 ml Wasser dazugebe und die restlichen ca. 3 EL Wasser nach und nach bei Bedarf dazugebe. Anschließend alles sehr gut und so lange kneten, bis sich der Teig von der Schüsselwand löst. Weiter kneten, bis er nicht mehr klebt und sich so geschmeidig und weich anfühlt, wie unser Ohrläppchen.

Nun den Teig mit einem Küchentuch abdecken und 30 – 45 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen deutlich vergrößert hat. In der Zwischenzeit die Backbleche mit Backpapier belegen, Schwarzkümmel und Sesam bereit stellen und das Öl mit der Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.

Den Teig nun teilen und in die typische Fladenbrotform bringen. Die Teigmenge ergibt er zwei große Pide. Aber auch kleine Mini-Pide, Simit, Brötchen in Schiffchenform oder Stangen lassen sich daraus herstellen. Brötchen und Stangen am besten mit einem scharfen Messer (z. B. Teppichmesser) ca. 0,5 cm tief vor dem Backen einschneiden. Große Pide können dekorativ nach Belieben ebenfalls leicht eingeritzt werden.

Die Teigfladen mit dem Butter-Öl-Gemisch bestreichen und mit Schwarzkümmel und Sesam bestreuen.

Nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen und inzwischen den Backofen auf 220°C vorheizen. Dann kommt das Brot in den Backofen und wird in 10 - 15 Minuten goldbraun gebacken.

Natürlich kann man ein Pide auch mit der halben Menge an Zutaten backen, aber da sich das Brot sehr gut frisch hält und ggfs. auch einfrieren lässt, erspart es Arbeitszeit und Energie wenn man gleich die ganze Menge verarbeitet.