Aprikosenmarmelade mit Heidelbeeren


Rezept speichern  Speichern

schmeckt nach mehr

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 07.07.2010



Zutaten

für
800 g Aprikose(n), frische, entkernt
200 g Heidelbeeren, TK oder frisch: keine großen Kulturheidelbeeren
1 kg Gelierzucker 1:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Aprikosen klein schneiden und in einen großen weiten Topf geben. Die Heidelbeeren (TK-Heidelbeeren gefroren) dazugeben und den Gelierzucker untermischen. Ca. 3 Stunden ziehen lassen.

Die Marmelade nach Packungsanweisung auf dem Gelierzucker kochen (wer mag, kann die Marmelade auch vorher pürieren), abschäumen und sofort in heiße Gläser füllen. Die Gläser mit Twist-off-Deckeln verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Wer mag, kann auch Gelierzucker 1:2 oder 1:3 nehmen, ich bevorzuge 1:1, da ich keine Konservierungsstoffe haben möchte. Die Marmelade hält ungefähr 1 Jahr.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo, es stimmt: Schmeckt nach mehr! Die Farbe, das Aroma und die Konsistenz sind einfach wunderbar. Die Zubereitung ist ja auch ohne Probleme. Allerdings habe ich mich gefragt: Schmeckt die Marmelade nun nach Aprikosen oder nach Heidelbeeren? Wenn ich sie wieder mache, nehme ich weniger Heidelbeeren. Ich habe die Früchte-Mischung vor dem Kochen püriert und Gelierzucker 1:1 genommen. Lieben Dank für die Idee! LG löwewip

11.06.2015 23:03
Antworten