Deutschland
Europa
Hauptspeise
Österreich
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderrouladen in Portweinsauce

ein Klassiker

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.07.2010 550 kcal



Zutaten

für
4 Roulade(n) aus der Oberschale (à ca. 180 g)
3 Zwiebel(n)
2 Gewürzgurke(n)
2 EL Senf, mittelscharfer
Salz und Pfeffer
8 Scheibe/n Speck, durchwachsener
1 Bund Suppengemüse
2 EL Butterschmalz
1 TL Tomatenmark
250 ml Portwein
750 ml Fleischbrühe
200 g Kartoffel(n), mehlig kochend
1 Lorbeerblatt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fleisch trocken tupfen, evtl. etwas flacher klopfen. Eine Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Gurken ebenfalls in Streifen schneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Danach mit jeweils zwei Scheiben Speck und einigen Gurken- und Zwiebelstreifen belegen. Die Rouladen eng einrollen und mit Küchengarn binden oder mit Zahnstochern oder Rouladennadeln fixieren.

Den Backofen auf 175° vorheizen.

Das Suppengemüse waschen, putzen und grob würfeln. Die übrigen Zwiebeln abziehen und ebenfalls würfeln.

Das Butterschmalz im Bräter erhitzen und die Rouladen darin rundum gut anbraten. Gemüse und Tomatenmark dazugeben und mitrösten. Den Wein angießen und etwas einköcheln lassen. Anschließend die Brühe dazugießen und aufkochen lassen. Die Kartoffel schälen, fein reiben und zusammen mit dem Lorbeerblatt dazugeben. Zugedeckt im Ofen 90 Minuten schmoren

Danach die Rouladen herausnehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf geben und ca. 10 Minuten einköcheln lassen, dann abschmecken. Die Rouladen wieder zur Sauce geben, noch 10 Minuten darin ziehen lassen und dann servieren.

Dazu passen sehr gut Speckserviettenknödel und Speckfisolen (grüne Bohnen) oder auch ganz klassisch Kartoffeln und Rotkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.