Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.07.2010
gespeichert: 88 (0)*
gedruckt: 736 (1)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Hähnchenbrustfilet(s)
200 g Bohnen, grüne (Prinzessbohnen), TK
2 Scheibe/n Schinken, geräucherter
Karotte(n)
1/2 Stange/n Lauch
1 Dose Kidneybohnen
2 TL Tomatenmark
2 TL Currypaste, rot
1 TL, gehäuft Currypulver, (Garam masala)
1 TL, gehäuft Ingwer, geriebener
2 EL Öl
100 ml Kaffeesahne, 10%
250 ml Milch
1 TL Zucker, braun
  Salz und Pfeffer
 etwas Petersilie, gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrust und Schinken in feine Streifen, Zwiebel in kleine Stücke, Karotte und Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Den Lauch in der Mitte teilen, waschen und in Streifen schneiden. Die Kidneybohnen abtropfen lassen und die Prinzessbohnen auftauen.

Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Zuerst die Prinzessbohnen kurz darin braten, danach Zwiebeln und Schinken hinzugeben und kurz weiterbraten. Die Hähnchenbrust dazugeben und 1-2 Minuten weiterbraten, Garam Masala, Lauch und Karotten dazugeben und 1 Minute braten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und immer schön schwenken, dann die Kidneybohnen zugeben. Die Currypaste und das Tomatenmark dazugeben und alles kurz durchrühren.

Mit Kaffeesahne und Milch ablöschen und 2-3 Minuten kochen lassen. Die gehackte Petersilie dazugeben und mit Zucker und Pfeffer abschmecken. Durch den Schinken braucht das Gericht evtl. kein zusätzliches Salz, also erst probieren, ob Salz benötigt wird.

Dazu passt Basmatireis.