Gemüseauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2010



Zutaten

für
6 m.-große Kartoffel(n)
½ Blumenkohl
½ Brokkoli
3 Möhre(n)
2 Handvoll Erbsen
1 Dose Mais
250 g Bohnen, grüne
2 EL Butter
2 EL Mehl
1 Zwiebel(n)
etwas Tomatenmark
etwas Schmelzkäse
3 EL Kräuter, gemischte
1 Becher Sahne
Milch
1 Pck. Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln, Blumenkohl, Brokkoli, Möhren und Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden und kurz in kochendem Wasser bissfest garen. Danach zusammen mit Erbsen und Mais in eine große Auflaufform geben.

In einem Topf die Butter erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel darin leicht anschwitzen. Das Mehl darüber streuen und hell anschwitzen. Mit der Sahne und so viel Milch aufgießen und dabei gut rühren, bis beim Aufkochen eine angenehm sämige Sauce entstanden ist. Etwas Tomatenmark und Schmelzkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen, die gehackten Kräuter unterrühren und sie Sauce über das Gemüse geben.

Den Käse darüber streuen und den Auflauf für etwa 45 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen geben.

Das Gericht reicht für 6 Personen als Beilage oder für 3-4 Personen als Hauptgericht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenpop

Hat uns gut geschmeckt 👍

04.02.2020 08:44
Antworten
Moonalina

Tolles Rezept! Habe es heute nachgekocht, hatte aber keinen Mais und Bohnen mehr, auf jeden Fall ist die Soße genial, die werede ich jetzt auch öfter mal für andere Gemüseaufläufe verwenden. Dankeschön für die Idee und liebe Grüße Moonalina

18.03.2018 00:25
Antworten
DoFo

Warum muss gegartes Gemüse noch 45 Minuten im Backofen überbacken werden? Reicht es Da nicht bis das der Käse goldgelb ist?

17.01.2018 12:15
Antworten
MissiZ

wenn ihr das als Hauptgericht reicht, was gebt ihr als beilage dazu. Baguette?

16.11.2017 12:48
Antworten
Miau445

Wie lange muss der auflauf bei umluft drin bleiben ?

23.02.2017 22:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe dieses Rezept nachgekocht. Der Geschmak war sehr gut auch ohne Erbsen, Bohnen und Mais. Für die beisen Kohlarten und den Möhren habe TK-Kost genommen. Bei dem Mehl reicht schon ein TL. Nun habe ich eine Frage, ist das ein Rezept für erfahrene Köche, oder für Laien. Wenn das letzte zutrift, dann wäre es gut, den Arbeitsablauf genauer zu beschreiben. Dies soll keine Kritk sen, sondern nur ein Rartschlag. MfG Swertlana

05.03.2013 18:41
Antworten
ashyda

Ich bin ehrlich - so wirklich exakt _dieses_ Rezept habe ich nicht nachgekocht, aber es schmeckt fantastisch! Ich habe mir quasi den Teil der Sauce zum Übergießen stibizt ;-) Zucchini, Brokkoli, Kohlrabi, Tomaten, Kartoffeln und Champignons haben ihren Weg in die Auflaufform gefunden, die Sauce habe ich dann nach Rezept zubereitet und mit etwas Honig, Senf und Curry aufgepeppt. Schmelzkäse war keiner da - der wurde mit mehr Käse zum Überbacken ersetzt ;-) Ganz große Klasse!

26.02.2013 22:41
Antworten
kimitsu

Hallo, habe den Auflauf auch ausprobiert, allerdings mit anderem Gemüse, hab alles was noch da war verwertet, und es war sehr sehr lecker. Sobald sich wieder etwas an Gemüse ansammelt wird es wieder so verwertet :)

30.01.2013 12:07
Antworten
Schlemmerfee75

Habe es schon mehrmals zubereitet! Auch mal mit Hähnchenstreifen. Meine 4 Männer finden es lecker und sind satt. Super einfaches Rezept.

29.12.2012 19:34
Antworten
käthekatschel

Sehr lecker! Wir haben den Auflauf heute gegessen und es blieb nichts!!! übrig. Meine Leute haben ihn regelrecht verschlungen. Ich habe ihn allerdings ohne Erbsen, Bohnen und Mais gemacht. Hat uns trotzdem geschmeckt.

29.08.2011 19:39
Antworten