Gemüse
Hauptspeise
Käse
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Schmoren
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackener Spitzpaprika gefüllt mit Kräuter - Schafskäsecreme

Aromatisches Gericht als Antipasti oder vegetarische Hauptspeise!

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.07.2010 327 kcal



Zutaten

für
500 g Spitzpaprika
200 g Schafskäse
100 ml Sahne
2 EL Olivenöl
1 EL Thymian, frisch, fein gehackt
1 EL Oregano, frisch, fein gehackt
1 EL Petersilie, frisch, fein gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
etwas Chilipulver
Salz und Pfeffer, nach Geschmack
6 Cocktailtomaten

Nährwerte pro Portion

kcal
327
Eiweiß
14,44 g
Fett
24,64 g
Kohlenhydr.
11,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und mit Sahne, Olivenöl, Knoblauch und den Kräutern zu einer sämigen Creme verrühren. Mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spitzpaprika längs von oben nach unten und oben ca. 2 cm quer einschneiden, so dass man sie aufklappen und die Kerne entfernen kann. Mit der Schafskäsecreme füllen. Von den Cocktailtomaten oben den Strunk entfernen, über Kreuz leicht einschneiden und etwas salzen. Die Spitzpaprika und die Cocktailtomaten in eine mit Olivenöl gefettete, feuerfeste Form geben und noch etwas mit Olivenöl beträufeln.

Das Gemüse bei 200°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten garen.

Dazu passt frisches Baguette oder Ciabatta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke1942

So lecker, ich habe für 8 halbe Spitzpaprika 200 g echten Fetakäse plus 200 g Frischkäse und 3 EL ger. Parmesan gebraucht, Das war dann genau ausreichend, Die Sahne habe ich weggelassen. Dazu habe ich noch Creme-Champignons und Kartoffel-Zwiebelbrot gereicht. Foto wird eingestellt.

18.07.2019 15:41
Antworten
PizzabaeckerHH

Hallo Brigschi, heute die Paprika als Beilage zum Lammlachs gemacht. Sehr lecker! Hatte nur keine Sahne im Hause und habe deshalb etwas Milch verarbeitet. Wird es demächst zum Grillen bei mir geben. Danke und Gruß aus Hamburg. PizzabaeckerHH

02.05.2019 01:20
Antworten
blume13

Hallo Brigschi, die Paprika waren super lecker. Ich habe mich genau an's Rezept gehalten und es war Perfekt!!! Vielen Dank dafür & Liebe Grüße Blume13

30.01.2019 11:33
Antworten
SessM

Hallo Brigschi, hat es heute nach fast 3,5 Jahren noch einmal gegeben, und es warwieder einfach nur genial lecker! Daher verdient die volle Punktzahl und danke für das tolle Rezept. Ein Foto folgt dann diesmal auch noch. Lieben Gruß SessM

14.01.2019 18:55
Antworten
Kartoffel16

Ich habe unter die Masse noch ein paar angeröstete und anschließend gehackte Pinienkerne gemischt. - leckeres und schnell zubereitetes Rezept!

27.08.2016 20:55
Antworten
Hedi13

Hi Brigschi,habe Gestern die Spitzpaprika zubereitet,echt lecker ,hatte aber nur Roten,denke aber das ist egal ,der Rote ist nur etwas ssüßlicher . Trotzdem LECKER lg Hedi

07.09.2013 10:17
Antworten
christina69zs

Hallo brigschi, so ähnlich kenne ich schon original Paprika in der Pfanne zubereitet - daher finde ich dein Rezept total lecker!!! 5 Punkte! Gab´s bei uns schon als Beilage zu Grillfleisch oder mit Fladenbrot und Salat als Hauptspeise! Sehr zu empfehlen!! LG Christina PS: Trotzdem hat ein gutes Rezept es nach wie vor nicht nötig, dass sich jemand selbst bewerten muss :-/

11.07.2011 19:26
Antworten
mima53

Hallo ich habe gleich etwas mehr Fülle zubereitet, unter den Käse habe ich auch noch etwas Emmentaler gemischt und statt Thymian habe ich Basilikum genommen, diese Paprika haben uns sehr gut geschmeckt da ich keine Cocktailtomaten hatte, gab es normale Tomaten und das hat auch gepasst lg Mima

03.09.2010 20:28
Antworten
LoisLane-Kent

Ich kam mit der Füllung auch nicht aus und habe deswegen noch Kräuterfrischkäse für die verbliebenen Paprikaschoten verwendet. Werde beim nächsten Mal dann mehr Füllung machen. Geschmeckt hat es jedenfalls sehr gut!

03.09.2010 15:41
Antworten
gabipan

Hallo! Habe heute 6 Paprikahälften (200g mit Kernen) mit einer 180g-Pkg Schafkäse gefüllt, ein kleines Restchen kam noch auf die Tomaten. Für 500g Paprika würde daher ich ein wenig mehr Schafskäse empfehlen. Ich hatte ein frisch gebackenes Kartoffelbrot als Beilage - sehr lecker! Fotos lade ich auch noch hoch! LG Gabi

02.09.2010 17:01
Antworten