Frucht
Käse
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackener Feta

fruchtig orientalisch mit Feigen, Zitronen und Minze

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.07.2010



Zutaten

für
400 g Feta-Käse
6 Feige(n), getrocknet
2 Zitrone(n) (Bio)
6 EL Olivenöl
1 EL Minze, frische, gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Die Bio-Zitronen waschen, längs halbieren, in dünne Scheiben schneiden und in dem heißen Olivenöl anschwitzen. Die getrockneten Feigen in Streifen schneiden, dazugeben und alles kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Minze unterrühren.

Einige Löffel der Marinade in eine feuerfeste Form geben, den in Würfel geschnittenen Feta-Käse darauf verteilen und mit der restlichen Marinade übergießen. Das Ganze möglichst lange (24 Std.) im Kühlschrank ziehen lassen. Bei etwa 200°C für ca. 10 min. im Ofen backen.

Zugegeben eine sehr fruchtig-frische Feta-Käse-Variante. Dazu passt frisches Baguette oder Pitabrot, Falafel und Tahinasoße ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Endlich mal was anderes ....super lecker. .ich liebe Käse und süss....schnell und lecker und 5 Sterne wert.

16.10.2017 07:24
Antworten
schocaro

freut mich, dass es noch jemand anderem außer mir schmeckt, nelly3000! ;o)

25.09.2015 22:03
Antworten
Nelly3000

Warum wurde dieses wunderbare Rezept noch gar nicht bewertet?! Ich hatte leider nicht die Geduld es lange ziehen zu lassen, aber auch ohne lange Ziehzeit schmeckt es wunderbar fruchtig und wird sicher bald wieder gemacht! Dazu gab es bei mir Fladenbrot. Sehr gut!!!

17.09.2015 20:00
Antworten