Quark - Kirschauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.01.2004 747 kcal



Zutaten

für
80 g Butter
4 Ei(er), davon das Eigelb
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Quark
150 g Grieß
½ Pck. Backpulver
1 EL Zitronensaft
750 g Kirsche(n)
4 Ei(er), davon das Eiweiß zu Schnee geschlagen

Nährwerte pro Portion

kcal
747
Eiweiß
32,53 g
Fett
29,90 g
Kohlenhydr.
85,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Fett, Eigelb und Vanillezucker schaumig rühren. Quark, den mit Backpulver gemischten Grieß, Zitronensaft und die Kirschen dazugeben, vermischen. Zuletzt den Eischnee unterheben. Den Teig in eine gefettete Auflaufform füllen und bei 200°C (G.: 3 - 31/2)35 - 40 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Erni1961

Sehr guter Auflauf heute Mittag gemacht, blieb nichts übrig.... einfach gut..gibt's wieder...LG

08.01.2021 18:59
Antworten
Alarek

Hallo, der Auflauf war ein Gedicht, ich nehme aber das nächste Mal weniger Zucker, da die Kirschen schon sehr süss waren, das ganze mit Vanillesoße, hmmmmmmm ,lecker

05.06.2019 14:31
Antworten
tusnelda56

Hallo Sarando, kann man Hartweizengrieß verwenden oder welchen? LG tusnelda

01.11.2015 15:18
Antworten
braut21

Im Rezept fehlt noch die Nennung des Zuckers.

18.12.2014 12:52
Antworten
noetschi

War super lecker, hat allen geschmeckt :)

21.06.2014 21:48
Antworten
Lila_Lenchen

Sehr lecker, und gar nicht so süß, wie ich befürchtet hatte. Mit Vollkorngrieß wird es etwas herzhafter. Die Kirschen gut abtropfen lassen, sonst wird es matschig.

14.09.2005 14:31
Antworten
pinguine

Habe das Rezept mit frischen Kirschen "gekocht". Suuuper!!! Allerdings musste ich den Auflauf 60 min. backen. Gibts ab sofort öfter!! Gruss Pinguine

23.07.2005 09:32
Antworten
gisa1

werde ich mir fuer das Wochenende vornehmen! Nur haette ich gerne gewusst,ob man dazu Suess/ oder Sauerkirschen nimmt. Ich persoenlich werde Schattenmorellen nehmen,da ich es sehr gerne etwas saeuerlich habe. l G Gisa

07.01.2005 21:17
Antworten
Munullerchen

Hi sarando hab dieses Rezept gestern ausprobiert.Ich kann nur sagen,super lecker!!!!!!!!!! danke Gruß Munullerchen.

03.04.2004 21:44
Antworten
frannie

Hab ich in der ähnlichen Art schon mal gemacht.... war sehr lecker..... LG Frannie

23.01.2004 10:08
Antworten