Chicken Enchiladas


Rezept speichern  Speichern

super lecker und klasse, wenn Besuch kommt!

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.07.2010



Zutaten

für
1 Paket Tortilla(s) (6 - 8 Stück)
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Dose Mais
1 Paprikaschote(n), rot oder gelb
2 Becher Crème fraîche
1 Tüte/n Käse (z.B. Emmentaler oder Gratinkäse), gerieben
Paprikapulver, rosenscharf
Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet waschen und eventuell vorhandene Sehnen entfernen. Nun in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne in etwas Öl scharf anbraten. Die Pfanne zum Abkühlen vom Herd nehmen.

Die Paprikaschote in kleine Würfel schneiden und in die Rührschüssel geben. Den Mais und die Creme fraîche ebenfalls. Etwa die Hälfte des Raspelkäses auch hinzugeben. Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano abschmecken (ich nenne extra keine Menge bei den Gewürzen, da dies wirklich nach Geschmack variiert). Das gebratene Hähnchen nach dem Abkühlen zur Masse hinzufügen und unterrühren.

Nun nimmt man jeweils einen Tortillafladen und füllt ihn in der Mitte mit der Masse -so, dass man die Fladen noch zusammenrollen kann. Wichtig: Die eingerollten Fladen mit der "Naht" nach unten in die Auflaufform legen. Hinterher die Rollen mit dem restlichen Käse bestreuen. Ca. 20 - 30 Minuten bei 180°C im Backofen überbacken, bis der Käse goldgelb ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bihsabi

Gestern gemacht. Leckeres und schnelles Rezept allerdings sind mir die Enchiladas etwas zu trocken an der Oberfläche nach dem überbacken. Nichts desto trotz wird es nicht das letzte mal seien das ich diese gemacht habe. Das nächste mal decke ich diese mit Alufolie im Backofen ab. Vielleicht hilft das.

23.09.2016 10:59
Antworten
rkangaroo

Hallo, danke für das Rezept! Diese Enchiladas haben uns sehr gut geschmeckt und ich habe sie mitlerweile schon wiedermal gebacken. Das 2.x habe ich das Fleisch noch mit Hähnchengewürz und etwas Chillipulver gewürzt; außerdem kam zur Füllung noch eine Dose rote Bohnen. Ach ja, Mais habe ich weggelassen, mögen wir leider nicht so. Das tolle ist ja, dass man bei diesem Rezept ganz nach Wunsch und Geschmack variieren kann. Gruss aus Australien rkangaroo

19.09.2016 03:22
Antworten
Ricki

Huhuu, von mir bekommt das Rezept 5 Sterne, denn es hat mir und meinen beiden Männern super geschmeckt und es wurde mir mitgeteilt, dass ich die Enchiladas ruhig öfter kochen darf. Da mein Schatz allerdings kein Geflügelfleisch mag, hab ich zwei Enchiladas vegetarisch gefüllt und das Fleisch durch ein kleines Döschen Erbsen-Karotten-Gemüse ersetzt. Außerdem habe ich in die Füllung noch ein paar Esslöffel Texicana-Salsa-Sauce eingerührt. Ansonsten aber voll nach Rezept. Seehr lecker :-)

06.11.2015 08:34
Antworten
animor87

Hey, danke für dieses tolle Rezept. Ich habe anstatt des 2. Becher Creme Fraiche einfach Kräuterquark genommen und das war auch super lecker. LG Romi

19.08.2013 17:05
Antworten
funship

Nachdem ich schon mehrfach die empfehlenswerten "Hähnchenrollen Mexiko" von @Engelmietz gemacht hatte, wollte ich mal ein ähnliches, aber doch anderes Rezept probieren und landete hier. Das Ergebnis hat mich und meine Gäste überzeugt - was mir besonders zusagt, ist die wirklich einfache Zubereitung. Besten Dank für das Rezept!

18.06.2012 20:48
Antworten
LasagneFee18

Nein, trocken werden sie nicht umbedingt. Wenn du trotzdem Bedenken hast, kannst du gerne noch einen Becher mehr Creme Fraiche nehmen. Das habe ich auch schonmal gemacht, als ich Reis dazu gemacht habe. Man kann (wie grade erwähnt) Reis dazu machen, wenn du den Creme Fraiche Anteil erhöhst. Ansonsten ein bisschen Baguette, Nachos o.ä.. Oder halt pur - bevorzuge ich-, da man eigentlich alles hat (Kohlehydrate, Gemüse und Fleisch). Lg LasagneFee

23.01.2011 00:31
Antworten
italialady

Hallo, habe gerade dein rezept entdeckt. Hab da mal eine Frage dazu. Werden sie nicht zu trocken? Und was ißt man dazu? Wäre schön, wenn du mir antworten würdest, denn ich bin gerade dabei meinen Plan für die kommende Woche zu schreiben und ich möchte dein Rezept meiner Fam. auftischen. Danke schon mal im voraus. Ciao Italialady

22.01.2011 18:28
Antworten