Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Osteuropa
Reis
Resteverwertung
Rind
Schmoren
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Koložvárska / Koloschwarska kapusta

slowakischer Sauerkrautauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 01.07.2010



Zutaten

für
400 g Hackfleisch
200 ml saure Sahne
400 g Reis
Salzwasser
400 g Sauerkraut
50 g Zwiebel(n)
n. B. Knoblauch
60 g Butter
Kümmel
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebel klein schneiden und die Hälfte davon in 30 g Butter anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben, anbraten und mit Kümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nebenbei den Reis mit der restlichen Zwiebel in 30 g Butter kurz anbraten und nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen. Das Sauerkraut in etwas Wasser dünsten. Wer es nicht so sauer mag, kann das Sauerkraut davor auch noch kurz in kaltem Wasser waschen.

Eine Auflaufform einfetten und nacheinander Sauerkraut, Reis, Fleisch und darüber nochmal Sauerkraut in die Form schichten. Zum Schluss noch die saure Sahne darüber geben. Das Ganze bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 30 - 40 Minuten backen.

Es handelt sich hier nur um das Grundrezept, man kann dabei richtig viel Neues ausprobieren. Manche streuen noch Käse auf den Auflauf. Ich persönlich mische in den Reis noch passierte Tomaten, damit das Ganze noch saftiger wird. Zum Hackfleisch kann man noch Wurst, Salami, Fleisch etc. mischen, usw.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Delfina36

Hallo Keewee, danke für diese tolle Rezeptidee. Es hat uns sehr gut geschmeckt und war leicht herzustellen. Ich habe allerdings etwas mehr saure Sahne benötigt. LG Delfina

04.01.2016 17:13
Antworten
Binchen1608

Super lecker... Das gibt es ganz oft in unserer Familie.

29.09.2012 00:06
Antworten