Schokoladenkuchen nach Poldi


Rezept speichern  Speichern

auch für Glaskuchen oder Muffins geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.06.2010



Zutaten

für
5 Ei(er)
180 g Zucker
½ TL Zimtpulver
½ Vanilleschote(n), das Mark davon
½ Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
50 g Butter
100 g Schokolade (mind. 35 % Kakao)
100 g Mehl
100 g Mandel(n), gemahlen
1 Prise(n) Salz
Fett für die Form
Semmelbrösel oder Mandeln, gemahlen für die Form
evtl. Kuchenglasur (Schoko)
evtl. Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zutaten sind ausreichend für 5 Gläser à 440 ml oder 12 Muffins oder 1 Rehrückenform oder 1 handelsübliche Kastenform.

Die Form(en) fetten und mit Semmelbröseln oder gemahlenen Mandeln ausstreuen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit der Hälfte des Zuckers zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe in einer großen Schüssel mit dem restlichen Zucker und den Gewürzen schaumig rühren. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Ein Viertel des Eischnees unter die Eigelbmasse heben. Die geriebene Schokolade, das Mehl, die Mandeln und den restlichen Eischnee mit der geschmolzenen Butter unter den Teig heben (nicht länger als nötig rühren). Den Teig in die Form(en) füllen und backen.

Muffins: 25 Minuten und nach dem Backen aus der Form auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.
Glaskuchen: 35 Minuten, die Gläser sofort nach dem Backen zuschrauben.
Rehrücken- oder Kastenform: 40 - 50 Minuten, nach dem Backen aus der Form auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.

Außer beim Glaskuchen bietet sich eine Dekoration aus Schokoladen-Fettglasur mit gerösteten Mandelblättchen an.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rosenmarilis

Hallo pingu, bin gerade auf dieses tolle Rezept gestoßen, werde ich gleich speichern und bald ausprobieren. Mein Kuchenvorrat ist nämlich aufgebraucht. Ich habe schon im vorletzten Jahr Kuchen im Glas gebacken, das letzte Glas habe ich nach fast einem Jahr aufgemacht - es war wie frisch. Gelagert habe ich die Gläser im Vorratskeller, gebacken hatte ich den Dominoguglhupf, auch aus der Datenbank, ein traumhaft leckerer Kuchen. Jetzt bin ich natürlich gespannt auf dieses Rezept! Werde dann berichten. LG rosenmarilis

20.01.2011 21:43
Antworten
gustare2172

Hallo zusammen, meine Frage ist : wie lange ( Wochen bzw. Monate ) kann man den gebackenen Kuchen im Glas lagern? GLG Gustare

30.12.2010 18:17
Antworten
RebeccaHo

eine grosse Auswahl an glässer findest du unter www.glaeserundflaschen.de Die sind auch nicht so teuer. Habe noch keinen Glaskuchen gebacken aber werde ich mal ausprobieren. Wie lang hält er sich ? Gruß

19.12.2010 19:40
Antworten
Eichhoernchen64

Hallo Pingu, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, das ergibt Sinn, dass die Gläser oben nicht schmal sein dürfen, aber gerade davon gibt es leider viel mehr. Sowie ich die passenden Gläser habe werde ich es ausprobieren, und freu mich schon drauf. LG, Eichhörnchen

07.11.2010 10:02
Antworten
pingu41269

Hallo Eichhörnchen, Ich bin zwar nicht Pumpkin-Pie, kann die Frage aber auch beantworten: es ist gar kein Problem, den Kuchen aus dem Glas zu bekommen, wenn du es nach dem Buttern mit Semmelbröseln, Nüssen oder Mandeln ausstreust. Wenn der Kuchen nicht gelagert werden soll, den gebackenen Kuchen 5-10 Min. abkühlen lassen, dann herausstürzen (die Gläser dürfen nach oben hin auf gar keinen Fall schmaler werden, sondern zylindrisch geformt sein). Ein Blech mit Wasser ist unnötig. Viel Spass beim Ausprobieren. LG pingu

06.11.2010 22:04
Antworten
Eichhoernchen64

Hallo Pumpkin-Pie, wie bekommst Du den Kuchen so schön aus dem Glas? Ach, und gut zu wissen, dass man die Gläser erst nach dem Backen verschraubt. Ich habe noch keinen Glaskuchen gemacht, find es aber echt interessant. Ich hatte etwas recherchiert und dachte schon man müsste die Gläser, wie beim Einkochen, gleich zuschrauben. Auf einem Blech mit Wasser müssen die Gläser dann auch nicht stehen, oder?

06.11.2010 12:37
Antworten
hasilein001

LECKER!!!!

06.10.2010 15:38
Antworten
pingu41269

Hallo Pumpkin-Pie, erstmal danke dir für das Lob, wenn auch mit großer Verspätung. Jetzt kann ich dafür gleich die Frage anfügen, wie dir der gelagerte Kuchen geschmeckt hat :D LG pingu

08.10.2010 21:45
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Kuchen ist etwas sehr feines und wirklich ideal auch für Glaskuchen. Welche ich aus dem Teig gemacht habe. Die Gläser hatte ich mit dem Teig etwas mehr wie halb voll gemacht und so passte es dann bestens. Der Teig ist schön aufgegangen und nun bin ich gespannt wie er dann gelagert schmeckt. Frisch war er wie gesagt sehr fein. Ein schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

30.08.2010 02:14
Antworten