Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Labskaus

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.06.2010



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
1 Dose Corned Beef
1 Dose Fleisch (Frühstücks-)
1 Glas Rote Bete, in Streifen
4 Gewürzgurke(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Karoffeln in ca. 20 - 25 min weich kochen. Zwiebeln schälen und klein schneiden.
Corned-Beef, Frühstücksfleisch, Rote Bete mit Saft, Zwiebeln und Gurken in eine Pfanne geben und anbraten und mit dem Gurkenwasser feucht halten.
Kartoffeln und den Pfanneninhalt vermischen und klein stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu kann man etwas Fischiges oder Spiegeleier servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

westfalentrixe

Sehr lecker!!! Wenn es frischen Matjes gibt, ist dieser Labskaus meine erste Wahl! Dazu ein Spiegelei und eingelegte Gurke und Rote Bete. Für mich ist das ein richtiges Kultessen. Vor allem der Tipp, statt halbehalbe Kartoffeln und Corned Beef (so wie ich es früher gemacht habe) Frühstücksfleisch, Rote Bete und Gurken unter das Labskaus zu geben, entschärft das Corned Beef und gibt eine angenehme Säure. Bei mir war das früher zu salzig. Aber so isses perfekt! Vielen Dank für das Rezept und LG Trixe

12.07.2012 09:10
Antworten
camouflage165

Genaus so mache ich mein Labskaus auch immer, als Beilage gibt es bei mir einen Rollmops. Danke für das Rezept und lg camouflage165

29.08.2010 12:32
Antworten