Indischer Linseneintopf mit Möhren und Curry


Rezept speichern  Speichern

Dalsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.06.2010 431 kcal



Zutaten

für
1 Tasse Linsen, rote
2 m.-große Kartoffel(n)
2 Möhre(n)
Currypulver, indisches
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
431
Eiweiß
27,67 g
Fett
2,31 g
Kohlenhydr.
70,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln und Möhren dünn schälen, klein würfeln und zusammen mit den Linsen in ½ Liter Wasser in ca. 20 Minuten gar kochen. Mit indischem Curry (z. B. Masala für Linsen, Reformhaus), Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fijordan

Find ich sehr toll! Liebe Rezepte die schnell gehen :) danke!

05.03.2019 17:39
Antworten
opmutti

Hallo Frau Naumann, hab zuerst die gelben Rüben in Brühe 5 Min gekocht und dann die Kartoffeln und die Linsen zugefügt. Meine Linsen hatten eine angegebene Kochzeit von 8-10 Min, dennoch hätten sie 2-3 Minuten vor den Kartoffeln in die Brühe gekonnt. Zeitgleich mit den Linsen hab ich auch einen TL Curry und 1/4 TL Ingwer zugegeben. Schmeckt toll und geht schnell. Danke fürs Einstellen opmutti

24.07.2016 11:17
Antworten
leises_kindchen

Sehr lecker und für eine Linsensuppe unglaublich unkompliziert (kein Einweichen etc.), Habe auch direkt mit Gemüsebrühe gekocht und am Ende der Kochzeit frischen Ingwer reingerieben (unbedingt zur Nachahmung empfohlen!).

18.05.2013 19:38
Antworten
FrauNaumann

Vielen lieben Dank für das Lob und deinen Tipp!!! :)

19.05.2013 21:11
Antworten
Geniesserin01

Hallo Frau Neumann!!! Heute hab ich diese schmatzige Gericht nachgekocht!!! Es ist genau mein Geschmack! Ich liebe einfach alle Zutaten daran!!!! Nur hab ich die Kartoffeln erst nach ca. der Hälfte der Kochzeit dazugegeben, weil die sonst zerkocht wären.... Und beim letzten Rest hab ich dann ein wenig Ingwer dazugegeben, (weil ich mich vorher nicht getraut hab)....sehr, sehr gut!!! Das wird es bei mir jetzt öfters geben!!!!! Vielen Dank für dieses supergute Rezept!! LG Geniesserin01

21.01.2013 13:27
Antworten
FrauNaumann

Dankeschön! :-) Allerdings bin ich die FrauNaumann... ;-)

22.01.2013 22:10
Antworten
Geniesserin01

Bitte um Verzeihung!!!!!!!!!!! Es soll nie mehr vorkommen!!! Ich hab wirklich nicht absichtlich ihren Namen falsch geschrieben!!! Bitte nicht böse sein, deswegen!!! Liebe Grüsse Geniesserin01

23.01.2013 10:14
Antworten
FrauNaumann

Ach schon längst verziehen! Bei Ihnen ist "Neumann" bestimmt geläufiger als die "ältere" Form... :-)

23.01.2013 16:57
Antworten
Ela*

Hallo zusammen, die Kommentarfunktion ist für Berichte zum nachgemachten Rezept gedacht, bitte klärt weitere Punkte über den Namen nun per KM. Gruß Ela* Chefkoch.de

24.01.2013 11:57
Antworten
Graf_Wronsky

Dieses Linsengericht hat ganz vorzüglich geschmeckt und wird in die Favoritenliste aufgenommen. Ich habe mit Gemüsebrühe und Discounter-Curry gewürzt. Während des Kochens sehr häufig umrühren, brennt leicht an! Danke für das Rezept. LG, Wronsky

17.12.2012 12:26
Antworten