Gemüse
Hauptspeise
Rind
Winter
Schmoren
Herbst
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Rouladen

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
bei 554 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 29.06.2010



Zutaten

für
10 Rinderroulade(n), gute Qualität
Salz und Pfeffer
n. B. Gewürzgurke(n), in Streifen geschnitten
24 Scheibe/n Speck
1 Tube/n Senf, mittelscharfer
1 Bund Suppengemüse
n. B. Tomatenmark
250 ml Sahne
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl
n. B. Rotwein
n. B. Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Das Fleisch waschen, abtupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Mit Gurkenstreifen (ca. 3 - 5, je nach Größe) und Speckstreifen (ca. 1 - 2 pro Roulade, je nach Größe der Roulade). Zusammenrollen und feststecken bzw. binden.

Die Rouladen in einer Kasserolle von allen Seiten in Fett oder Butterschmalz kräftig anbraten, dann aus Kasserolle nehmen. Das Suppengemüse (Sellerie, Porree, Möhre, Zwiebel) grob hacken, im Bratfett der Rouladen gut anbraten und etwas Tomatenmark dazugeben. Rouladen dann wieder dazugeben und mit Wasser und Rotwein aufgießen, bis die Rouladen zu ca. 3/4 mit Flüssigkeit bedeckt sind. Nun 2 Stunden mit Deckel im vorgeheizten Backofen bei 180°C schmoren lassen. Evtl. Flüssigkeit (Wasser oder Wein) nachgießen, wenn nötig.

Anschließend Rouladen rausnehmen. Die Sahne in den Sud geben und pürieren, das gibt eine fantastische Sauce.

Dazu schmecken am besten Rotkohl (schön süß mit ordentlich Apfelmus darin) und Semmelknödel.

Das Rezept macht ordentlich was her und kommt sehr gut an ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

paulito2004

Ja geht auch super

01.06.2020 11:44
Antworten
lilli2210

Hallo wollte fragen ob ich das Rezept auch verwenden kann für auf den Herd.

24.05.2020 08:39
Antworten
Austernfischer1

Für mich die beste Sauce! Tipp: Zum Fixieren Rouladenringe nehmen, nicht teuer, leicht anzubringen, leicht zu entfernen, flexibel, was die Dicke der Rouladen betrifft.

17.05.2020 01:40
Antworten
Banjo77

Keinen zu süßen, und auch bitte keinen Tetrapack für 1,99 😀 da geht fast alles, Italien, Spanien, Australien oder Chile, für ca 5 euro bekommst Du schon weine, die für die Sauce völlig okay sind... Shiraz, Chianti, primitivo usw usw

14.05.2020 12:05
Antworten
SmartList_l68r4

Alles klar dankesehr :)

14.05.2020 18:03
Antworten
maltetily

hallo, ich habe am sonntag dein rezept nach gekocht. Super gelungen und war suuuuper lecker, werde ich öfters mal machen. vielen dank für das rezept. lg nadin

24.11.2010 16:43
Antworten
maltetily

hallo, das rezept hört sich voll lecker an und ist auch laut beschreibung fast genauso, wie es meine mama immer gemacht hat. ich will nämlich morgen rouladen machen und werde es mal mit deinem rezept probieren. ich melde mich wieder und berichte, wie es mir gelungen ist ;-) lg nadin

20.11.2010 14:20
Antworten
Banjo77

Ich wünsche Dir viel Spass beim Nachkochen, und lass mich wissen, wie es geklappt / geschmeckt hat. Viel Erfolg und guten Appetit!

21.11.2010 13:43
Antworten
laura08

Hallo, wir haben am Wochenende das Rezept getestet..!! Uns allen hat es sehr gut geschmeckt. Die Rouladen war schön zart, so dass sie "fast" auseinader gefallen sind und die Soße war super lecker. Wird es in der kommenden Wintersaison bestimmt wieder geben. Danke für das Rezept ! LG Laura

25.10.2010 13:41
Antworten
Eule85

Suuuuper Rezept! Die Rouladen waren super zart und die Soße echt lecker!

16.10.2010 19:07
Antworten