Backen
Gemüse
Herbst
Snack
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Porree - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.06.2010



Zutaten

für
5 Stange/n Porree
1 Paket Hefeteig aus dem Kühlregal, rund, ca. 200 - 250 g
5 Eigelb
etwas Olivenöl
300 g Sahne
250 g Speck, durchwachsen
200 g Käse (Emmentaler), gerieben
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Hefeteig ausrollen, in eine passende runde Springform legen und die Ränder am oberen Springformrand abschneiden oder zurückdrücken. Die gewaschenen Porreestangen durch zwei Längsschnitte vierteln und dann quer in kleine Stücke schneiden.

Den Porree in einer Pfanne mit etwas Öl bei schwacher Hitze anschwitzen, bis er weich ist. In einem Rührgefäß die Eigelbe und die Sahne verrühren. Den durchwachsenen Speck in kleine Würfel schneiden und mit dem geraspelten Emmentaler vermischen.

Den etwas abgekühlten Porree in die mit dem Teig ausgelegte Springform füllen, mit Pfeffer und einer Prise Muskat würzen, das Käse-Speck-Gemisch gleichmäßig darüber verteilen und die Hälfte der mit Eigelb verrührten Sahne darübergießen.

Vorsichtig mit einer Gabel überall gleichmäßig die bisher eingebrachte Masse punktfürmig auseinanderdrängen, damit die Sahne auch in tiefere Schichten gelangen kann. Dabei darf der Teig nirgends beschädigt werden. Dann den Rest der Sahne-Eigelb-Mischung darauf verteilen.

Die Form in den auf 200°C vorgeheizten Backofen (Umluft 180°C) auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Schmeckt lauwarm am besten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

steffi71131

Sehr lecker und dabei echt einfach. Ich habe der Einfachheit halber die Ei-Sahne-Masse mit dem gedünsteten Lauch, Käse und dem Speck direkt vermengt und auf den Teig gestrichen. Für die Optik kam noch eine klein geschnittene rote Paprika dazu! Passt auch wunderbar auf ein rechteckiges Blech!

23.02.2019 20:52
Antworten
HansLeh

Hallo Wilram, vielen Dank für das Rezept! Uns hat es sehr gut geschmeckt. Das wird eine Alternative zum Zwiebelkuchen. Beinahe hätte ich übersehen, das es nur die Eigelb sein müssen und nicht das ganze Ei. :-) Konsistenz passte bei uns. VG Hans

26.09.2018 18:06
Antworten
saphira78

Danke für das tolle Rezept. Es war superlecker. Bei mir war die Füllung auch ein wenig flüssig. Hatte sogar 10 min extra. Aber nicht schlimm. Denke ich nehme das nächste mal eine größere Form, dann passt es.

13.04.2017 18:27
Antworten
munchi

Mir ist er leider nicht so gut gelungen. Der Teig war nach 20min schon fast verbrannt und das Innere noch recht flüssig. Schade, weil geschmacklich war er super. Nur halt optisch nicht....

03.12.2016 18:28
Antworten
Wilram

Hallo Munchi, ich überlege die ganze Zeit, warum der Teig bei dir verbrannt ist. Dies kann nach 20 Min. eigentlich noch gar nicht sein, da er bei gefüllter Springform und 180 Grad Umluft prraktisch nicht zu sehen ist. Wenn das Innere noch zu flüssig war, dann war sicherlich dises Innere insgesamt zu flüssig. Zu viel Sahne? Zu viel Öl? Zu wenig Porree? Zu große Springform? Schade, dass es bei dir nicht geklappt hat. Ich variiere es in der letzten Zeit mit zusätzlicher Eingabe von Möhren als Julienne oder dünnen braunen Schampignon-Scheiben. LG Wilram

04.12.2016 09:39
Antworten
küchenmonster

Wir finden den Porre-Kuchen sehr lecker und werden ihn sicher öfter machen. Vielen Dank für das Rezept :)

27.07.2014 14:41
Antworten
reiner13

Hallo Als ich den namen von dem rezept sah wusste ich sofort was es war.Das gab es als ich kind war haufig.M\Nun lebe ich seit ueber 20 jahren in den USA ,aber das deutsche essen ist immer noch das beste.Vielen dank fuer dieses rezept war bebeistert.Nehme naechstes mal nur viiiiel mehr porree. Gruss aus den USA

06.06.2013 19:29
Antworten
Wilram

Das freut mich sehr, reiner 13. LG Wilram

07.06.2013 00:32
Antworten
griese77

sehr lecker

14.04.2012 12:15
Antworten
Wilram

Hallo Christof, wie hast du die schöne gelbe und glatte Oberfläche des Kuchens hinbekommen? Sieht ja fast wie eine schöne Käse/Sahnetorte aus. Grüße aus Andalusien Wilram

23.05.2012 20:47
Antworten