Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marmorkuchen mit Kirschen

sehr saftiger, weicher Marmorkuchen mit oder ohne Sauerkirschen

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 304 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.06.2010 5805 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Öl, neutrales (z. B. Sonnenblumenöl)
250 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
250 ml Milch
4 Ei(er)
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 375 g)
30 g Kakaopulver (ca. 1 geh. EL)
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5805
Eiweiß
91,53 g
Fett
319,90 g
Kohlenhydr.
630,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Backofen auf 160°C (Umluft, Ober-/Unterhitze: 180°C) vorheizen. Die Sauerkirschen abgießen und gut abtropfen lassen. Eine Backform fetten (ich benutze eine Springform mit Gugelhupfboden).

Bis auf den Kakao und die Kirschen alle Zutaten mit dem Mixer gut verrühren. Die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen. Den Kakao unter den restlichen Teig rühren und den Teig auf den Kirschen verteilen.

Ca. 60 Minuten backen. Man kann diesen Kuchen auch ohne Sauerkirschen zubereiten. Die Backzeit verringert sich dann um etwa 10 - 15 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Grazi

ich hab den Teig in eine Kastenform gegeben. und schon über eine Stunde im Ofen. der ist immer noch nicht durchgebacken. hat jmd. Erfahrungen mit rechteckiger Form gemacht

26.09.2019 12:03
Antworten
lala987

Seit Jahren mein absoluter Lieblingskuchen!!! Vielen Dank für das Rezept 😘 Bei mir kommen noch zusätzlich Zartbitter Schokotröpfchen in den Schokoladenteig 😋

18.08.2019 14:33
Antworten
Elvis81

Super saftig und super lecker

29.07.2019 07:14
Antworten
Amadea123

Ich backe den Kuchen gerade zum dritten mal. Er ist einfach genial. Aber 30 g Kakaopulver passen bei mir auf keinen Esslöffel. Der müsste fast Kellengröße haben ;-). Also besser abwiegen! LG Sonja

19.07.2019 18:34
Antworten
MonaSusanna

Hi, och hab den Kuchen mit der 1,5 fachen Menge in eine rechteckige Form gebacken. War etwas knapp aber hat gerade so gepasst. Ich hab nur die ölmenge nicht vergrößert und stattdessen nen guten Esslöffel weiche Margarine dazu getan weil ich nicht wollte dass es zu nass wird. Dekoriefen geht super, wie er schmeckt weiß uch erst später :) auf jeden fall sehr easy, danke für die Inspiration! LG Mona, foto folgt

16.07.2019 10:01
Antworten
miokij

liebe Regenbogenbruecke, mir sind NOCH NIE die kirschen nach unten gesunken... bis du es geschrieben hast lol. ich habe vor einigen tagen selbst diesen kuchen gebacken und das ALLERERSTE MAL waren alle kirschen nicht wirklcih da, wo sie sein sollten. da ich den kuchen stuerze, war es letztlich egal, um nicht zu sagen: es sah sogar schoen aus. aber lustig... du hast es wohl beschrien :D als tipp: macht 50 bis 100g weniger zucker rein und dafuer schokostreusel mit in die schokoladenseite. sieht schoen aus und schmeckt echt lecker. liebe gruesse, miokij

05.10.2010 02:19
Antworten
knallhuber

Hallo miokij, ich habe mich genau an dein Rezept gehalten und einen richtig leckeren, total saftigen Kuchen erhalten, der das Zeug dazu hat in die Top 10 derjenigen Kuchen aufgenommen zu werden, die man immer vorrätig haben sollte :o)))... Der wird auf jeden Fall wieder gebacken!!! Liebe Grüße sendet Nic PS: Meine Kirschen sind übrigens nicht nach unten gesunken. Ach und ich habe ihn (wie kuechenschabe) in einer Springform mit Hupf-Einsatz gebacken und in ein Viertel Teig ohne Kirschen gefüllt, weil der Besuch, den wir erwarteten, keine Kirschen mag (wir aber sehr gern) und diese Ecke war kein bisschen trocken o.ä. - ohne dass die Backzeit für diese Ecke jetzt kürzer gewesen wäre ;o)))... hihi... oder so

03.10.2010 23:21
Antworten
Regenbogenbruecke

Hab den Kuchen für meine Betreuer an der Uni gebacken und er kam super gut an. Angeblich der beste Marmorkuchem, den sie je gegessen haben und wunderbar saftig! :-) Einziges Manko ist, dass die Kirschen nach unten sinken, hab gelesen, man müsse sie deshalb mit Mehl bestäuben, werde das das nächste Mal ausprobieren!

24.09.2010 18:33
Antworten
kuechenschabe77

Der Marmorkuchen mit Kirschen ist sehr sehr lecker und auch schnell und einfach zubereitet. Ich kann ihn nur jedem empfehlen!!!

28.07.2010 15:11
Antworten
miokij

sehr schoene bilder. vielen dank!!!

05.10.2010 02:36
Antworten