Knusprig gebratene Hähnchenschlegel, lecker gewürzt


Rezept speichern  Speichern

schmecken auch vom Grill

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 26.06.2010 688 kcal



Zutaten

für
1 kg Hähnchenschenkel
2 TL Salbei
2 TL Rosmarin
1 TL Thymian
½ TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Salz
1 Prise(n) Cayennepfeffer
evtl. Olivenöl oder Sonnenblumenöl oder
Rapsöl
etwas Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
688
Eiweiß
61,73 g
Fett
49,27 g
Kohlenhydr.
0,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Den Ofen auf 220°C vorheizen. Die Hähnchenschenkel kurz abwaschen. Die Gewürze mit dem Mörser vermahlen, nach Belieben mit Öl zu einer Paste vermischen. Die Schenkel mit der Würzmischung einreiben und ab damit in den Ofen.

Wer gerne eine knusprige Kruste hat, bepinselt die Hähnchenteile bis zu viermal mit einer Salzwasserlösung. Nach 40 - 50 Minuten sind die Schenkel fertig.

Dazu mag ich ganz gerne gebratene Champignons mit etwas Sahne und Brühe abgelöscht und mit 2 TL Tandooripaste gewürzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stäbchen92

Hallo, ich habe nach diesem Rezept mal Hähnchen- bollen gemacht und war wirklich begeistert! Dazu einen frischen Salat und fertig ist ein prima Abend- essen...vielen Dank und***

27.04.2020 20:01
Antworten
trekneb

Hallo, vielen Dank für das leckere Hähnchenschlegel-Rezept, uns hat es sehr gut geschmeckt, wird es wieder geben. LG Inge

22.02.2020 18:04
Antworten
badegast1

Hallo, hier gab es gestern die Hähnchenschenkel mit frischen Kräutern + Knoblauch und einer Zwiebel. Lediglich die Garzeit habe ich verlängert auf 80 Minuten. Sonst wären die Schenkel nicht durchgegart gewesen (Erfahrungswert) Dazu gab es Kartoffeln und Karotten auch vom Blech mit der gleichen Würze. Es war sehr lecker Dankeschön fürs Rezept LG Badegast

06.01.2020 15:34
Antworten
Archeheike

Hallo cranberrypetitfours, ich habe heute dein Rezept nachgekocht bzw. im Backofen gegrillt. Ich würde sagen, dass der Name ruhig gegrillte Hähnchenschenkel heißen könnte. Die Kräuter waren super. Beim Grillen hatte ich im Öl auch noch frische Kräuter und Knoblauch gegeben. Es war sehr lecker. LG Heike

22.09.2019 16:03
Antworten
cranberrypetitfours

Hallo Chefkoch_Heidi, ich finde es nicht in Ordnung, dass Sie einfach meinen Rezept-Titel verändern. Gerne haben ich Ihnen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Grillen die Defintion von Grillen rausgesucht. Manche denken ja das man Grillen nur mit einem Grill kann. geht aber(siehe Definition) auch im Ofen. Grillen: Garen durch Wärmestrahlung. Sie sehen also, dass Sie meinen Rezept-Titel wieder in den Originalzustand versetzen können. MfG

18.01.2017 16:52
Antworten
goldy67

Wir haben uns einen WEBER-Gasgrill zugelegt und wollten einfach mal was anderes wie Steaks & Würste grillen. Hey, Dein Rezept ist wunderbar: einfach in der Vorbereitung und auch in der Zubereitung. Wir haben, sicherheitshalber, Alu-Grillschalen benutzt und den Grill auf 200° aufgeheizt. Nachdem die Schlegel eine halbe Stunde auf dem Grill (mit geschlossenem Deckel) waren haben wir sie einmal gewendet und weitere 30 Minuten gegrillt, dann waren sie fertig. Auf die Salzwasserlösung haben wir verzichtet. Dadurch war die Haut nicht knusprig. Allerdings konnten wir ja nicht alle Schlegel auf einmal essen und so blieben einige noch etwas länger auf dem Grill liegen und siehe da, nach weiteren 15 - 20 Minuten war sogar die Haut knusprig. Ein wunderbares Rezept und Dank dem Grill bleibt ab sofort unser Backofen sauber :-)

26.07.2015 08:05
Antworten
AnniB3

Habe es genaus so nachgekocht. Sehr einfach und lecker!! Dazu Spätzle und Soße aus der Bratensaft, Hühnerbrühe, 2-3 Löffel saure Sahne und 1 Stück Butter. Hat den strengen Kritiker geschmeckt. VG

14.09.2013 13:55
Antworten
Kaffeeluder

Hallo, so nach Rezept nachgebacken und muß sagen: lecker lecker lecker Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

09.03.2013 17:15
Antworten
schwobamädle

Hallo! Die Marinade schmeckt wunderbar! Vielleicht wäre sie noch besser gewesen, wenn ich nicht den Paprika vergessen hätte :-(, aber dafür hab ich noch eine kleine Knoblauchzehe mit dran gegeben. Die Schlegel hatte ich erst im Bratschlauch 20 Minuten vorgegart und dann auf Ofengemüse gegeben und fertiggegart, zuletzt, wie von Dir vorgeschlagen, mehrfach mit Salzwasser, in das ich noch etwas Ahornsirup gegeben hatte, bepinselt und im Backofen noch ein paar Minuten übergrillt. Es war ein superfeines Sommeressen! Liebe Grüßle vom Schwobamädle

28.07.2010 19:28
Antworten
mausi0101

ich mache meine schlegelchen heute auf dem grill, aber wundert mich, dass noch niemand dein rezept probiert hat, hoert sich naemlich auch echt lecker an. werd ich naechstes mal versuchen ;-) lg manu

14.07.2010 18:29
Antworten