3 Königskuchen


Rezept speichern  Speichern

Kinnekskuch

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

55 Min. pfiffig 07.01.2004 1189 kcal



Zutaten

für

Für die Creme:

10 g Zucker und 2 Pck. Vanillezucker
15 g Speisestärke
2 Ei(er), davon das Eigelb
70 ml Milch
60 g Crème fraîche
10 g Butter

Für die Füllung:

150 g Butter, weich, in kleinen Stücken
1 Ei(er)
1 Ei(er), davon das Eigelb
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), davon die abgeriebene Schale
140 g Mandel(n), gemahlen
25 ml Rum
330 g Blätterteig, TK
1 Ei(er), davon das Eiweiß
1 Ei(er), davon das Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
1189
Eiweiß
23,66 g
Fett
90,89 g
Kohlenhydr.
63,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Außerdem einen kleinen Glücksbringer, z. B. eine Bohne.
KONDITORCREME: Mit dem Mixer Zucker, Vanillezucker, Speisestärke, und Eigelb schaumig schlagen. Milch und Crème fraîche mit dem Mixer verrühren. Unter Rühren zum kochen bringen. Eierschaum untermischen. Alles eine Minute unter Rühren leicht kochen. Konditorcreme in eine Schüssel geben. Butter untermischen. Creme im Wasserbad abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.
200 g Konditorcreme für die Mandelfüllung abwiegen.
MANDELFÜLLUNG: Butter mit dem Mixer schaumig rühren. Verquirltes Ei, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Mandeln und Zitronenschale dazugeben. Alles mit dem Mixer gut verrühren. Konditorcreme unterrühren, Rum untermischen.
BACKEN: Backofen auf 175° vorheizen.
Auf einer bemehlten Fläche die Hälfte des Blätterteigs 2 mm dünn ausrollen. Eine mit Backpapier ausgelegte Springform(26 – 28 cm Durchmesser) mit dem Blätterteig auslegen. Teigrand mit Eiweiß bestreichen. Die Mandelfüllung auf dem Boden verstreichen, dabei rundum einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Den Glücksbringer (eine Bohne oder sonst etwas Kleines, das beim Backen nicht schmilzt) in die Füllung stecken. Restlichen Blätterteig 2 mm dünn ausrollen. Kuchen damit bedecken. Teig an den Rändern leicht andrücken. Überschüssigen Teig abschneiden. Mit verquirltem Eigelb bestreichen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit einem scharfen Messer ein Rautenmuster in den Kuchen einritzen. Im Ofen (Umluft 160°, Gas Stufe 3) 40 – 45 Minuten backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bacce03

Sehr lecker

16.09.2016 23:19
Antworten
RoSherwood

Ich habe diesen SEHR leckeren Kuchen vor 30 Jahren im Baskenland kennengelernt; dort bekommt man ihn als Spezialität in allen Größen und Formen. Meine Mutter hatte sich eine Postkarte gekauft mit dem obligatorischen Rezept darauf, aber leider auf Französisch... Für sie leicht, für mich ein Hindernis ;-) Der Verlgeich mit dem Wörterbuch hat aber gezeigt, es ist fast haargenau der gesuchte Gateau Basque! Hurra! Das Rezept klingt aufwendiger, als es im Nachhinein ist. Also lieben Dank fürs posten!!!

11.03.2010 13:06
Antworten
DieSupernova

Na, soooo groß ist der Aufwand nun auch wieder nicht!!!Der Blätterteig ist ja schon fertig! Es lohnt sich auch, die Creme selbst herzustellen (wer allerdings zu faul ist, kann Vanillepudding benutzen-die Creme ist aber BESSER!!). Ich verwende 200g Mandeln- dann ist das Paket auch völlig aufgebraucht und benutze statt der Springform ein normales rundes Backblech. Habe den Kuchen heute am Königstag gebacken ,warm serviert und alle haben fleißig gegessen (für die Kinder besonders spannend), doch irgendwann waren alle satt und der Glücksbringer noch nicht gefunden. Naja, der Kuchen schmeckt auch kalt - - dann werden wir den "König" eben morgen ermitteln müssen! Es grüßt Die Supernova

06.01.2010 20:05
Antworten
raupenseide

Das Ergebnis war lecker, aber bei DEM Aufwand wird es wohl bei dem einen Versuch bleiben :-( Und beim Bäcker in Frankreich schmeckt der auch immer etwas anders...hmmm...

14.02.2009 21:41
Antworten
FelixDoose

also das backpapier hab ich weg gelassen wenn man die springform gut einfettet gehts auch ohne !!!! ansonsten hats richtig gut geschmeckt !!! etwas viel creme aber ich glaube unsere springform war nicht so groß wie sie sollte .... echt lecker !!!!

25.08.2008 18:57
Antworten
elke14

Ich kann auch nur bestätigen, dass der kuchen superlecker ist. Meinen Gästen hat er auch sehr gut geschmeckt. LG Elke

15.12.2004 14:59
Antworten
Angie57

Oh ,war der lecker ,alle meime Freunde die zu besuch waren wollten sofort das Rezept haben . L G Angie

12.09.2004 20:23
Antworten
Angie57

Hallo Habe heute besuch ,zum Kaffee gibt es dein Kuchen. Das Rezept hat sich toll gelesen.War auch gut nachzumachen,hoffe er schmeckt sogut wie er auszieht. L G Angie

05.09.2004 13:53
Antworten
lau.si

...ein sehr feiner kuchen, den ich besher überhaupt nicht kannte!!! da ich nicht so gerne eiweiß übrig habe, habe ich für die konditorcreme einfach ganze eier genommen! hat auch funktioniert

27.02.2004 16:47
Antworten
karlschramm

sehr populär hier in frankreich

16.01.2004 23:30
Antworten