Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Suppe
klar
Frühling
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Klare Tomatensuppe

Tomatenconsommé, lecker und fruchtig

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.06.2010



Zutaten

für
3 m.-große Zwiebel(n), rot
3 Knoblauchzehe(n) oder
3 TL Knoblauchpaste
50 ml Olivenöl und Sonnenblumenöl, gemischt
1 kg Cherrytomate(n)
2 Dose/n Tomate(n), geschälte (à 425 ml)
½ Liter Tomatensaft
Salz und Pfeffer
Zucker
Basilikum, getrocknet
6 Eiweiß (Größe S)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten vierteln oder dritteln, je nach Größe.

Das Öl in einem großen Topf heiß werden lassen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig anschwitzen. Anschließend die frischen Tomatenwürfel, die Dosentomaten und den Tomatensaft zugeben. Aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Basilikum nach Wunsch dazugeben. Nochmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und ca. 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen.

Bei einer (natürlich unbenutzten, aber gewaschenen) Nylonstrumpfhose die Beine unterm Po gut verknoten, die Beine selbst abschneiden. Das Teil über ein grobes Sieb spannen. Die abgekühlte Tomatenmasse langsam einfüllen und abtropfen lassen. Den restlichen Saft durch Zusammenpressen der Strumpfhose vorsichtig ausdrücken. Die Flüssigkeit auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zwischenzeitlich die Eier trennen, das Eiklar leicht vermengen (das Eigelb kann man prima für diverse Kuchenrezepte verwenden!). In die abgekühlte Flüssigkeit einrühren.

Die Flüssigkeit inkl. Eiklar auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Dabei ständig umrühren! Wenn die Flüssigkeit kocht, die Hitze reduzieren, ca. 2 Minuten weiterrühren. Dann die leicht köchelnde Flüssigkeit nicht mehr rühren für ungefähr 2 weitere Minuten. Den entstehenden Schaum mit einem Schaumlöffel vorsichtig abschöpfen.

Während der 2 Minuten, in denen nicht gerührt werden soll, eine neue Nylonstrumpfhose, wie oben beschrieben, vorbereiten und über das Sieb stülpen. Ungechlorte Küchentücher in 4facher Stärke einlegen. Das Sieb auf einen ausreichend großen Topf stellen und die Tomatenflüssigkeit vorsichtig und in Etappen einfüllen.

Die durch das Eiklar gebundenen Schwebteile der Tomaten werden nun durch das Küchentuch und die Feinstrumpfhose ausgesiebt, sodass nur die klare Tomatenconsommé im Topf landet. Natürlich kann man statt Strumpfhose und Papier auch ein Küchenleintuch verwenden (so man eines besitzt).

Die Consommé kann man nach Wunsch noch etwas reduzieren lassen und - sofern keine Kinder davon abbekommen - mit Sherry abschmecken. Einlagen nach Wunsch und Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Primadonna1314

Diese Suppe ist eine wahre Geschmacksexplosion. Wird es an Weihnachten wieder geben. Der Aufwand hat sich ganz klar gelohnt. Danke für dieses Rezept.👌

08.12.2018 07:26
Antworten
Salli28

Ich habe diese „Essenz“ schon öfter nachgekocht. Ist zwar ein großer Aufwand, aber lohnt sich auf jeden Fall. Neuerdings koche ich sie in größeren Mengen und friere sie ein. Klappt super👌🏻 Ich bestücke sie immer mit Parmesan-Klößchen. Ein Gedicht und immer etwas Besonderes. Ganz klar *****

07.10.2018 13:36
Antworten
Jellecken

Die Suppe ist super super lecker, habe sie schon öfters nachgekocht. Das Einzige, was ich am Rezept geändert habe war die Kochzeit. Da habe ich mich an ein Rezept von C. Poletto erinnert, die ihre Tomatensuppe bzw. Sauce auch immer 1:1 frische und Dosentomaten mischt und das dann länger auf kleiner Flamme köcheln lässt. Jetzt habe ich eine Frage: beim letzten mal musste ich nach dem Klären die komplette Suppe vernichten, da sie so sauer war, dass sie ungeniessbar geworden war. Was habe ich angestellt? Meine Vermutung war, dass die Dosentomaten zu viel Säure hatten, aber eigentlich kann das auch nicht sein..... Hat jemand einen Tipp für mich, was ich falsch gemacht haben kann? :-( für Hilfe bin ich sehr dankbar!!!

11.09.2016 18:55
Antworten
cyberbrummi

Es ist aufwendig, ja!! Aber das Ergebnis ist eine wahre Geschmacksbombe. Sehr, sehr gutes Rezept.

31.12.2015 22:31
Antworten
wonderful-dessous

Ein Aufwand ist es schon, aber es lohnt sich!! super lecker!

13.03.2014 10:20
Antworten
luxem111

Lecker kann ich dazu nur sagen!

15.02.2013 16:14
Antworten
2blue_rose

Diese klare!! Tomatensuppe ist wirklich der Hit! Niemand vermutet hinter dem klaren Sueppchen eine solche Geschmacksbombe und ist sicherlich total begeistert davon.

28.09.2012 20:58
Antworten