Festlich
Frühling
Sommer
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feines Kohlrabicremesüppchen mit Biss

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.06.2010



Zutaten

für
2 große Kohlrabi
1 Möhre(n)
1 Kartoffel(n)
1 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 EL Butter
6 cl Wermut, trocken (Noilly Prat)
400 ml Kalbsfond oder Geflügelfond
150 ml Sahne
1 Eigelb
Muskat
Salz und Pfeffer
2 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kohlrabi schälen, 3 Scheiben von etwa 3 mm Dicke am Kopf abtrennen, denn hier ist die Knolle am zartesten. Diese Scheiben und eine geschälte halbe Möhre sehr fein würfeln und zunächst beiseite legen. Restliches Gemüses und die geschälte Kartoffel grob würfeln.

Butter in einem Topf schmelzen, die Schalotte glasig darin anschwitzen, Kohlrabi-, Möhren- und Kartoffelwürfel zufügen und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Wermut ablöschen, etwas einkochen lassen, mit Fond auffüllen und alles in 10-15 Minuten weich köcheln lassen.

Suppe gründlich pürieren und durch ein Haarsieb in einen 2. Topf streichen. Sahne mit dem Eigelb mixen, in die Suppe einrühren, die jetzt nicht mehr kochen darf, weil sie sonst gerinnt. Das tut dem Geschmack zwar keinen Abbruch, sieht aber nicht gut aus.

Die fein geschnittenen Kohlrabi- und Möhrenwürfel einrühren und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Suppe auf Teller oder Tassen verteilen und mit den gehackten Pistazien bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

november

Absolut schmackhaft und suchterzeugend! Lediglich etwas mehr Kartoffeln verwendet (3) und in Ermangelung von Noilly Prat einen Sherry verwendet... Danke für das Rezept!!

21.10.2013 14:16
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's heute Abend und hat auch den Gästen sehr gut geschmeckt; statt Karotten habe ich Chili als Deko verwendet c u Mike

30.07.2011 23:20
Antworten