Mediterranes Fenchelgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.06.2010



Zutaten

für
500 g Fenchel
½ TL Thymian, getrocknet
½ TL Rosmarin, frisch, gehackt
1 TL, gestr. Kräutersalz
½ TL Pfeffer, frisch gemahlen
1 Lorbeerblatt
125 ml Weißwein, oder Brühe, dafür Kochwasser vom Fenchel verwenden
300 g Tomate(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
15 Oliven, schwarz
50 g Käse (Peccorino), oder Parmesan
Butter, für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fenchel waschen, die Stängel und das Grün abschneiden, dann längs vierteln und in kochendem Salzwasser 5 Min. kochen.

Eine Gratin-/Auflaufform buttern, Thymian, Rosmarin und das Lorbeerblatt hineingeben. Für die Brühe 125 ml des Kochwassers auffangen, den Rest abgießen und die Fenchelstücke in die Form geben. Den Fenchel mit Kräutersalz und Pfeffer bestreuen und mit der Brühe/dem Weißwein übergießen. Im Backofen bei 175°C Umluft ca. 15 Min. garen.

Inzwischen die Tomaten nach Belieben häuten und klein hacken. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls klein hacken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, den Knoblauch und die Zwiebel anbraten. Dann die Tomatenwürfel dazugeben und und 3-4 Min. dünsten. Die Oliven zerkleinern.
Nun die Tomatenmischung und die Olivenstücke über den Fenchel geben und alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen nochmals 15 Min. überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Musikaro

Hallo Spickflo, vielen Dank für deinen netten Kommentar und die Idee mit dem Putenfleisch. Werde ich auf alle Fälle beim nächsten Mal auch ausprobieren. Die Menge der Gewürze ist immer Geschmacksache. Ich gebe immer eher etwas weniger an, denn nachwürzen kann man ja immer. LG, Musikaro

29.06.2010 17:58
Antworten
spickflo

Gestern: Tolles Wetter, tolles und vor allem leichtes Essen! Ein super Rezept! Ich habe deutlich mehr Rosmarin und Thymian für das Kräuterbett verwendet. Des Weiteren habe ich noch getrocknete Tomaten und Schafskäse mit in die Auflaufform gegeben. Den Parmesan habe ich nur teilweise gerieben, weil ich es immer äußerst lecker finde, wenn dazwischen gröbere Parmesanstücke sind. Zukunft: Beim nächsten Mal werde ich dann vorher noch Pute mit Thymian und Rosmarin anbraten. Diese ein wenig mit Honig überziehen und mit in die Form geben. Bin mal gespannt. Danke für das tolle Rezept!

29.06.2010 15:12
Antworten