gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Hackfleischbällchen und Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.06.2010



Zutaten

für

Für das Fleisch:

500 g Hackfleisch, vom Rind
Prise(n) Chiliflocken
Prise(n) Muskat
2 Zehe/n Knoblauch
Salz
1 Ei(er)
1 Handvoll Parmesan
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale davon

Für die Sauce:

2 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Basilikum
1 Chilischote(n), getrocknet
2 Dose/n Tomate(n) (Eiertomaten) à 400 g
1 Schuss Aceto balsamico
Salz
1 Handvoll Parmesan
etwas Butter
600 g Tagliatelle, oder Pappardelle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Sauce in einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und den Knoblauch zusammen mit den Basilikumstängeln (ohne Blätter) und den Chiliflocken anbraten. Tomaten und Essig hinzufügen und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. Danach die Chilischote herausfischen.

Für die Fleischbällchen alle Zutaten mischen, kleine Bällchen formen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen braun braten. Mit dem Fett in die Sauce geben und nochmal 10 Minuten köcheln lassen.

In dieser Zeit die Nudeln al dente kochen.
Nudeln abgießen und Sauce mit Hackbällchen darüber geben. Butter, Parmesan und Basilikumblätter zufügen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FroNatur

Hallo Nellon, sehr lecker :) ich habe noch eine Zucchini in Scheiben geschnitten und angebraten bevor ich sie zu der Sauce zugefügt habe. Tanti Saluti Zuckerschnute

24.04.2017 22:32
Antworten
Pinguinek

Ich fand die Sauce recht laff, obwohl ich schon deutlich mehr Chili verwendet habe. Die Idee an sich gefällt mir aber, deswegen werde ich das Rezept sicher mal mit Arrabbiata-Sauce ausprobieren.

11.04.2016 19:24
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, sehr lecker mmh. Vielen Dank LG Isy

20.09.2015 14:46
Antworten
gurklord

1 EL Tomatenmark habe ich noch kurz angeröstet, bevor ich abgelöscht habe, hatte ich noch vergessen ;)

25.08.2014 22:11
Antworten
gurklord

Sehr, sehr, sehr lecker! Ich habe es allerdings etwas abgewandelt und etwas Zucker mit dem Knoblauch und dem Basilikum karamellisieren lassen, Tomaten brauchen Zucker, dann mit dem Schuss Balsamico und ca. 50 ml Rotwein abgelöscht, etwas reduzieren lassen und dann erst die Tomaten dazu. War sehr fein und eine der besten Tomatensoßen, die ich jemals zu Pasta hatte. Gibt's ab jetzt öfter! Danke für das tolle Grundrezept!

25.08.2014 22:09
Antworten
Happiness

Hallo mmmh die Pasta sind sehr fein, bei mir mit Linguine. Eine Prise Zucker hab ich noch zugegeben, ansonsten nach Rezept. Liebe Grüsse Evi

26.11.2013 11:58
Antworten
sue_ellen

Hallo, das ist das Rezept von Jamie Oliver in leicht abgewandelter Form. Habe ich auch schon mal gekocht und ist sehr lecker. Mal etwas anderes mit den Fleischbällchen in Tomatensauce. Wirklich sehr lecker - besonders bei Kindern beliebt! Gruß sue_ellen

20.03.2011 19:30
Antworten