Beilage
einfach
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Käse
Reis
ReisGetreide
Resteverwertung
Schnell
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Yogitee - Würzreis mit Fenchel und Dip

praktische und leckere Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.06.2010



Zutaten

für
1 Knolle/n Fenchel
1 TL Tee (Yogitee - Chaitee)
½ Tasse Reis
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Feta-Käse
1 Becher Joghurt
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel, Knoblauch und Fenchel würfeln. Den Yogitee kurz im Topf in Öl anbraten, die Zwiebel-, Knoblauch- und Fenchelwürfel zugeben, kurz braten.

Dann den Reis dazu, glasig werden lassen und mit einer Tasse Wasser auffüllen. Salzen. Ich persönlich lasse den Tee im Reis, wer das nicht mag, kann den Tee in einen Teebeutel geben und später dem Kochwasser zufügen.

Den Joghurt mit Feta-Käse, Pfeffer, Salz und Paprikapulver zu einem Dip mixen. Wenn der Reis fertig ist, zusammen mit der Soße servieren.

In diesem Gericht kann man auch sehr gut schon gekochten Würzreis verarbeiten, dann reicht es, alles zusammen anzubraten. Dazu schmecken Antipasti sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yogaetage

Hat mir gut gefallen das Rezept. Insgesamt teste ich gerade sehr viel mit Yogi Tee Rezepten aus und habe mich auch etwas ausführlicher unter http://yogaetage.de/yogi-tee/ damit befasst. LG Heico

14.08.2015 08:48
Antworten