Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Apfelkuchen mit Mürbeteig und Kakaobiskuit

der Mürbeteig ist fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.06.2010 836 kcal



Zutaten

für
50 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
3 EL Milch, reichlich gemessen
1 EL Rum
200 g Mehl, glattes
1 ½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
500 g Äpfel (mürbe, nicht zu saftig)
25 g Butter
2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker
3 EL Kokosraspel, evtl. mehr
1 Prise(n) Zimt
2 kleine Ei(er), getrennt
80 g Zucker
40 ml Öl, neutrales
3 EL Wasser, lauwarmes
70 g Mehl
1 TL Kakao
1 TL Backpulver
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
836
Eiweiß
11,96 g
Fett
38,41 g
Kohlenhydr.
110,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Zuerst die Füllung vorbereiten. Dafür die Äpfel mit der Reibe grob raspeln. Bei Bedarf den überschüssigen Saft abgießen. Die Butter schmelzen und die Äpfel mit Zucker und Vanillezucker ca. 10 - 15 Minuten dünsten (nicht zu weich). Dann die Kokosraspel und den Zimt dazugeben, kaltstellen.

Für den Mürbteig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, das Eigelb zugeben und nochmals kurz rühren. Das Mehl mit Salz, Backpulver, Milch und Rum zugeben und auf einem Brett oder einer Silikonunterlage zusammenkneten.

Ausrollen und in die gefettete Springform (26 cm) geben. Einen ca. 2 cm hohen Rand hochziehen. Die ausgekühlte Apfelmasse einfüllen und glatt streichen. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 15 Minuten vorbacken.

Inzwischen die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen. Die Eigelbe dazugeben. Nach und nach lauwarmes Wasser und das Öl unterrühren. Am Ende das Mehl mit Backpulver und Kakao unterheben.

Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen geben. Noch ca. 20 Minuten bei gleicher Temperatur fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UAV-Operator310

Muss ich unbedingt probieren

28.11.2019 13:36
Antworten
Desideria251

Hallo ich hab den Kuchen heute auch gebacken.... hab die Haut bei den Äpfeln allerdings mit dran gelassen... und die Apfelmasse nur ca 5 min gedünstet das es nicht so matschig wird ... nach Anleitung gebacken alles bis auf die Kakao- Biscuit Masse die hab ich statt 20 min 35 min gebacken....der Kuchen ist geschmacklich genial Danke fürs Rezept 😋😋😋😁😁😁

14.11.2018 10:58
Antworten
michnikova

Hallo, vielen Dank für deinen netten Kommentar und die Sterne:)

16.11.2018 10:02
Antworten
michnikova

Hallo Inzidarling8, danke für deinen netten Kommentar und die Sterne:-) Liebe Grüsse Jarmila

08.07.2018 08:29
Antworten
Inzidarling8

Hallo, danke für das tolle Rezept. Mal etwas anderes mit dem Biskuit. Leicht und lecker. Liebe Grüße aus dem Schwarzwald Inzi Gibt natürlich 5 Punkte !

07.07.2018 21:21
Antworten
Rocky73

Hallo Michnikova! Ich hatte Lust auf Apfelkuchen und habe mir dein Rezept herausgesucht. Er schmeckt uns SUPER und auch optisch sieht er sehr schön aus. Habe alles genau nach Rezept gemacht und Dank der super Anleitung hat alles bestens geklappt :-) Vielen Dank für das schöne Rezept! Foto dazu ist unterwegs. Liebe Grüße von

12.09.2010 10:33
Antworten
michnikova

Hallo Rocky, vielen Dank für deinen Kommentar und die Sterne. Habe wirklich große Freude, dass du diesen Apfelkuchen gebacken hast und er ist bei euch so gut angekommen. Liebe Grüße Jarmila

14.09.2010 12:15
Antworten
sachermom

Da Michkova vielleicht zu bescheiden ist....gebe ich weiter, dass andere Kommentare in diesem Thread--wo ich das Rezept gefunden habe-- zu lesen sind: http://www.chefkoch.de/forum/2,35,432647/Apfelschnitten-neues-Rezept.html Sachermom

06.09.2010 14:19
Antworten
michnikova

Hallo Sachermom, danke dir für beiden Kommentare und die super Bewertung. Ich kann schon aus den Thread, dass dieser Kuchen euch sehr gut geschmeckt haben. Liebe Grüße Jarmila

14.09.2010 12:04
Antworten
sachermom

Danke Jarmila.....die Torte ist eine sehr interessante, raffinierte Kombination...gar nicht an jeder Ecke zu finden. Passt sehr gut zum Brunch/Fruehstueck, da wenig Fett dabei ist und der Schokobiskuit soooo flaumig und mild ist! Habe die Torte schon oefters gebacken, auch mal etwas Boden Mehl (70-80 g etwa) durch gem. Nuesse ersetzt. Die war auch aber so noch besser! Sachermom

06.09.2010 14:13
Antworten