Aprikosenstreuselkuchen vom Blech


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.06.2010 4337 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Mehl
1 Prise(n) Salz
50 g Zucker
50 g Butter, weich
1 Pck. Trockenhefe
1 Ei(er)

Für den Belag:

1 Dose Aprikose(n), oder frische Aprikosen

Für die Streusel:

150 g Butter, kalt
200 g Mehl
120 g Zucker
1 Prise(n) Salz
n. B. Zimt und Zucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
4337
Eiweiß
69,37 g
Fett
178,64 g
Kohlenhydr.
601,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Teig:
Mehl mit Zucker, Salz und Trockenhefe verrühren. Milch erwärmen, Butter darin in Stücke geschnitten auflösen. Milchmischung und Ei zum Mehl geben, mit den Knethaken solange rühren, bis alle Zutaten vermischt sind. Evtl. etwas Mehl nachgeben und Teig zu einer Kugel formen. Teig an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Danach auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen bzw. mit den Fingern gleichmäßig verteilen. Nochmal 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen und die Streusel vorbereiten.

Streusel:
Butter in kleine Stücke schneiden, in einer Schüssel mit Mehl, Zucker und Salz mit den Fingern vermengen, bis Streusel entstehen.

Die Aprikosen in Stücke schneiden, gleichmäßig auf dem Teig verteilen und anschließend die Streusel darüber verteilen. Nach belieben mit Zucker oder Zimt bestreuen und ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Tipp:
Wer möchte kann den Kuchen auch noch mit Glasur versehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, da wir den Teig lieber etwas dicker mögen habe ich nur auf 3/4 Backblech ausgerollt. Dafür war die große Dose Aprikosen ausreichend und es waren schön viele Streusel obendrauf. Sehr lecker ! Die Backzeit habe ich beim Einschieben gleich auf 185 °C reduziert und dann 35 Min. gebacken ansonsten wäre mir der Boden zu dunkel geworden. LG, Angelika

03.04.2019 17:42
Antworten
cookeandbake

Hallo sehr lecker der Kuchen und einfach zu machen, lieben Dank dafür. Liebe Grüße Silvia

05.08.2014 16:01
Antworten
SHanai

Hi, deinen Kuchen gabs bei mir am WE zum Kaffe und Kuchen, es hat mir und auch meinen gästen sehr gut geschmeckt, danke für das tolle Rezept ;-) Bild folgt glg Shanai

01.03.2011 20:37
Antworten
lmo

Ok, das erklärt meinen dunklen Boden! LG lmo

18.01.2011 15:48
Antworten
sollasi

Ups, peinlich. Mit Elektro arbeiten natürlich beide, wo hab ich nur meinen Kopf heute... Ich backe ausschließlich mit Oberhitze.

18.01.2011 15:43
Antworten
lmo

Hallo sollasi, ist nicht schlimm, jeder Herd ist verschieden. Aber was meinst Du mit Elektro? Benutzt Du Ober- und Unterhitze? LG lmo

18.01.2011 15:08
Antworten
sollasi

Hi Imo, tut mir leid, dass es beim ersten Mal nicht richtig geklappt hat. Ich hab Elektro, das hätte ich vielleicht erwähnen sollen :) LG sollasi

18.01.2011 12:59
Antworten
lmo

Hallo sollasi, lecker Dein Streuselkuchenrezept! Ich hatte leider mit der Backzeit/Temperatur Probleme. Habe auf Heißluft (vielleicht war das das Problem?) auf 200°Grad vorgeheizt, dann den Kuchen auf mittlerer Schiene reingeschoben. Er sah aber schon nach 10 Minuten fertig aus! Da dachte ich mir, das kann nicht sein und habe ihn mit Alufolie abgedeckt und dann nach 20 Minuten herausgeholt. An den Rändern ist er leider viel zu dunkel geworden und auch der Boden ist recht dunkel. Aber trotz allem schmeckt er sehr gut. Ich werde ihn beim nächsten Mal mit weniger Temperatur backen. Vielen Dank für das Rezept, Fotos sind schon unterwegs... LG lmo

18.01.2011 12:19
Antworten
laurinili

Hallo, nachdem wir uns dann auf die Milchmenge bereits ausgetauscht haben ist dieser Kuchen uns wunderbar gelungen und hat hervorragend geschmeckt, LG Laurinili

21.09.2010 16:20
Antworten
sollasi

Achtung: Leider ist die Mengenangabe für die Milch abhanden gekommen, 150 mL müssen rein. LG sollasi

11.09.2010 15:24
Antworten