Rosmarin - Lende


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 23.06.2010 114 kcal



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s) (Lende)
5 Knoblauchzehe(n)
3 Zweig/e Rosmarin
Salz und Pfeffer
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
114
Eiweiß
8,93 g
Fett
8,07 g
Kohlenhydr.
1,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Schweinelende parieren. Im Abstand von 2-3 Zentimetern rundum mit einem spitzen Messer einstechen und mit geviertelten Knoblauchzehen spicken. Die Lende mit Rosmarinzweigen umwickeln und mit Bratenschnur fixieren.

Die Lende rundum in Butterschmalz anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen und bei 150° im Backofen in 20 Minuten fertig garen.

Als Beilage eignen sich Petersilienkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Piepse1971

Das ist sehr schnell und einfach nachzukochen, ich habe anstatt in Knobi eine kleine Zwiebel mit angebraten. Gibt es bestimmt mal wieder.

10.01.2022 19:05
Antworten
Steffmeister

Super Rezept! Ich hatte den Knoblauch in einen Mixer getan und dann damit das Fleisch eingerieben und einige Stunden einziehen lassen weil ich mir mit dem einstechen nicht ganz sicher war. Auch hatte ich das Fleisch 25 Minuten im Ofen gelassen um auf Nummer sicher zu gehen, aber 20 wie angegeben hätten sicher ausgereicht.

08.01.2017 11:37
Antworten
bacolet

Habe heute das Rezept ausprobiert: sehr sehr lecker! Allerdings habe ich den Knobi nicht gespikt, ich hatte Angst, daß das Fleisch zu trocken wird. Ich habe die Lende zuerst mit Salz und Pfeffer gewürzt, dann zwei große Knobi-Zehen in Scheiben geschnitten und die Scheiben auf der Lende verteilt. Anschließend habe ich drei Zweige Rosmarin über den Knobi gelegt und mit Garn fixiert. Zwei Knobi-Zehen waren geschmacklich für uns völlig ausreichend. Die Garzeit bei 150 Grad musste ich auf 30 Minuten ausdehnen, was aber ja individuell bei jede Ofen anders ist ;o) Dann war die Lende aber genau auf dem Punkt, innen noch rosa und schön saftig. Geschmacklich eine feine Knobi-Rosmarin-Note, super lecker!!! Von mir 4 Sterne Dem Anhang vom Anbraten der Lende habe ich 1 EL Tomatenmark zugefügt, kurz anrösten lassen und mit einem guten Schuss Sherry abgelöscht. Reduzieren lassen, dann mit einem Becher Sahne aufgefüllt, ein halben Becher Schmand dazu, und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, etwas Zucker abgeschmeckt. Da meine Familie keine Pilze mag, (die aber der Soße das gewisse Etwas geben), habe ich getrocknete Pilze fein gemahlen, und davon 2 EL dazu gegeben. Die Soße habe ich leicht köcheln lassen, während die Lende im Ofen garte. Wenn die Soße zu stark eindickte, habe ich wieder etwas Milch zugegeben. So hatten wir eine köstliche schnelle Soße dazu. Als Beilage gab es Reis und Salat.

27.11.2016 20:05
Antworten