Asien
Einlagen
gekocht
Krustentier oder Muscheln
raffiniert oder preiswert
Suppe
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronengrassuppe mit Garnelen - Wan Tans

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 23.06.2010



Zutaten

für
2 EL Garnelenpaste (Tom-Yum-)
1 Liter Gemüsebrühe
3 Stängel Zitronengras, weiße Teile, fein geschnitten
6 Kaffir-Zitronenblätter
2 kleine Chilischote(n), fein gehackt
200 ml Kokosmilch
1 EL Palmzucker, gerieben
1 EL Limettensaft
1 EL Fischsauce
Koriandergrün, zum Garnieren
20 Teigblätter (Won-Tan-)

Für die Füllung:

325 g Garnele(n), roh, fein gehackt
2 EL Koriandergrün, fein gehackt
1 EL Thai-Basilikum, fein gehackt
2 EL Staudensellerie, fein gehackt
2 Frühlingszwiebel(n), fein gehackt
1 Ei(er), leicht verquirlt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Füllung Garnelen, Koriander, Thaibasilikum, Staudensellerie, Frühlingszwiebeln in einer Schüssel vermischen. Die Wan Tan-Blätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten und jeweils 1-2 TL der Füllung in die Mitte geben. Die Teigränder mit etwas Ei bestreichen und um die Füllung gut zusammendrücken.

1 Liter Gemüsebrühe vorbereiten. Den Wok bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Tom-Yum-Paste (Vorsicht scharf, evtl. etwas weniger nehmen) kurz anbraten (ca. 10 Sekunden), bis sie duftet und dann langsam mit der Brühe auffüllen. Bei starker Hitze kurz aufkochen, Kokosmilch, Chili, Zitronengras, Kaffirblätter hinzufügen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Fischsauce, den Palmzucker und Limettensaft hinzufügen.
Die Wan Tans 2 Minuten in der Suppe gar werden lassen.
Zum Servieren die Suppe möglichst ohne Zitronengras schöpfen (wird nicht weich) und mit frischem Koriander garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.