Backen
Herbst
Kuchen
Winter
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelkuchen mit Marzipan und Mandelblättchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 21.06.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
140 g Butter
90 g Zucker
3 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
100 ml Eierlikör

Für den Belag:

400 g Äpfel (2 große Äpfel)
1 TL Zimt
1 EL Zucker
100 g Marzipan
40 g Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Die Butter cremig rühren, mit Zucker und Eiern weiter sehr schaumig rühren, dann die restlichen Teigzutaten untermengen.

Den Teig in eine vorbereitete kleine Form (ca. 22 x 20 cm) streichen. Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Spalten schneiden. Diese dicht aneinander in den Teig stecken, mit Zimt und Zucker bestreuen, das Marzipan darüber raspeln und Mandelblättchen darüber streuen. Die Form ins vorgeheizte Rohr geben und den Kuchen bei 180° 35- 40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach ca. 15 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lunakatz

Hallo Mima, ich habe Deinen Kuchen am WE nach Rezept gebacken! Sehr lecker! Vielen Dank dafür! Schöne Grüße, lunakatz =^..^=

24.02.2014 18:40
Antworten
mima53

Hallo Ich freue mich, dass du das Rezept ausprobiert hast und dass du auch mit dem Ergebnis so zufrieden warst vielen Dank auch für die schöne Rezeptbewertung liebe Grüße Mima

03.03.2014 10:23
Antworten
Gumail

Hallo Mima das Rezept verdiente 5 Sterne habe das Rezept in doppelter Menge gebacken. Hat toll geklappt nur muß man dann genau mit Stäbchen die Garprobe machen, dauert dann doch einiges länger. Ist super geworden, nur das Marzipan ist leider etwas dunkel geworden, aber nicht schlimm, trotzdem leckerer Geschmack LG Gumail

18.02.2014 19:06
Antworten
mima53

Hallo Gumail, vielen lieben Dank für diese schöne Rückmeldung und ich freue mich, dass es geschmeckt hat, auch für die vielen Sternchen auch ein Dankeschön! liebe Grüße Mima

03.03.2014 10:22
Antworten
mima53

Hallo Grete , freut mich, dass auch euch dieser feine Kuchen so gut geschmeckt hat, danke dir für deine Sternchen liebe Grüße Mima

03.03.2014 10:21
Antworten
sahne-schnitte

Sensationell - ich haette 6 Sterne gegeben, wenn es moeglich gewesen waere! Da meine Eltern viele Apfelbaeume besitzen, backe ich sehr oft Apfelkuchen. Dieser hier ist perfekt: 1A luftige Konsistenz des Ruehrteigs und geschmacklich dank des Marzipans etwas besonderes. Das Marzipan Raspeln ist mir allerdings nicht einfach gefallen - ich hatte gemaess eines Tips aus dem Forum das Marzipan gefroren; beim Raspeln sind mir jedoch dann die Finger vor Kaelte und die Arme vor Anstrengung abgefallen... schlussendlich habe ich das Marzipan klein gewuerfelt so gut es ging und daruebergestreut. Beim Backen ist es ein wenig geschmolzen und hat sich gut verteilt. :) Den Eierlikoer schmeckt man nicht wirklich heraus, sodass man ihn fuer Kinder sicher durch Milch oder Sahne ersetzen kann. Ein ganz tolles Rezept, das ich sicher noch oft backen werde. Foto ist unterwegs. Vielen Dank und liebe Gruesse von der Sahne-schnitte.

20.04.2011 22:42
Antworten
mima53

Hallo sahne-schnitte, vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung mit den vielen Sternchen - ich freue mich sehr! schön, dass euch dieser feine Kuchen so gut geschmeckt hat das Marzipan liegt bei mir im Kühlschrank und so läßt sich das auch prima raspeln, hatte dabei noch keine Probleme dankeschön fürs Ausprobieren! liebe Grüße Mima

07.05.2011 08:50
Antworten
Siham1977

Hallo Mima so wie ich es von dir gewohnt bin, denke ich schon ,das der Kuchen super lecker sein wird. Ich hab da nur ne Frage, bevor ich mich ran mache ihn nachzubacken,was kann ich anstatt Eierlikör nehmen,Milch oder Apfelssaft oder eher Schlagsahne??? Freu mich über deine Antwort LG Siham

09.02.2011 00:32
Antworten
mima53

Hallo Siham ich freue mich,dass du dir dieses feine Apfelkuchenrezept heraus gesucht hast ich würde anstelle von Eierlikör dann Schlagsahne nehmen ich wünsche dir recht gutes Gelingen liebe Grüße Mima

09.02.2011 08:19
Antworten
biostreusel79

Mmmmh, das Rezept klingt sehr verführerisch - gespeichert ist es schon mal. Und die Fotos machen wirklich Lust darauf, den Kuchen schnellst möglich zu backen! Ist bestimmt ein 5 Sterne-Rezept... :-)

18.08.2010 21:20
Antworten