Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Rührkuchen mit Sekt

Kastenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.06.2010 4469 kcal



Zutaten

für
200 g Butter, weiche
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
150 g Mehl
30 g Stärkemehl
½ Pck. Backpulver
1 EL Kakaopulver
100 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Schokolade, gehackte
1 TL Kaffeepulver, lösliches
125 ml Sekt
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4469
Eiweiß
67,19 g
Fett
282,49 g
Kohlenhydr.
397,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter schaumig schlagen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao vermischen, sieben und mit den Haselnüssen, der Schokolade, dem Instant-Kaffee und dem Sekt in die Buttermischung rühren.

Eine Kastenform ausbuttern und bemehlen, den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form lassen. Dann stürzen und zum Abkühlen auf einen Kuchenrost setzen.

Mit etwas Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minimax150704

Schmeckt sehr lecker auch ohne das Instantkaffeepulver...

19.03.2020 13:02
Antworten
christina69zs

...entdeckt und fand es super zur Verwertung eines Rests übriggebliebenen Prosecco und einem Schkoladennikolaus! 😉 Das Ergebnis war ⭐⭐⭐⭐⭐ und wurde mit 2 Personen an 2 Nachmittagen vertilgt! Nächstes Mal werde ich mal mit Mineralwasser versuchen, damit auch Kinder mitessen können! 😊 LG

17.02.2020 19:22
Antworten
christina69zs

Dieses Rezept habe ich als Schoko-Sekt-Kuchen im aktuellen CK-Magazin und

17.02.2020 19:18
Antworten
kakinokisaka

hat jemand diesen leckeren Kuchen schon mal auf einem Blech gebacken? Wieviel Teig bräuchte man dann?

20.12.2018 13:27
Antworten
lilabär

Danke für dieses einfache und schnelle Rezept! Es eignet sich ganz prima zur Resteverwertung (restlicher Sekt von Silvester, restliche Nüsse von der Weihnachtsbäckerei und restliche Schokolade vom bunten Teller). Um die meisten meiner Reste aufzubrauchen, habe ich mich nicht ganz ans Rezept gehalten und habe gemahlene Mandeln statt Haselnüsse und einen Rest gehackte Haselnüsse zugefügt und mehr Schokolade als das Rezept es vorsieht. Das Ergebnis hat meine Männer und mich begeistert, auch wenn wir den Kaffee und den Sekt nicht wirklich rausschmecken. Dieses wandelbare Rezept kommt in unsere Hall of Fame-Sammlung und wird ganz bestimmt wieder gemacht (und weiter abgewandelt, je nachdem was der Vorratsschrank dann so hergibt)

07.01.2018 11:18
Antworten
alegretto

Hallo Das Bild ging zum Hochladen. Liebe Grüße Alegretto

27.01.2011 13:12
Antworten
P1963

Hallo Alegretto, auch dir vielen Dank für die gute Bewertung. Schön, dass er dir und den anderen Frauen so gut geschmeckt hat. Über Bilder freue ich mich auch immer sehr. LG Petra

27.01.2011 17:31
Antworten
alegretto

Hallo Petra Ich habe gestern deinen Kuchen gebacken und ihn heute mit zum Frauenfrühstück genommen. Ich finde ihn so gut, das da nichts mehr zu verbessern ist. Meiner Meinung, und 10 weitere Frauen können nicht irren. einfach perfekt. Ein Foto ist in meinem Album. Ich meine es ist möglicherweise zu klein um hier hochgeladen zu werden. Die Damen habe leider nur noch Reste übergelassen. Das spricht für sich.

27.01.2011 13:09
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe heute deinen feinen Kuchen ausprobiert. Sehr lecker im Geschmack und wunderbar locker. Hab vielen Dank für das tolle Rezept. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

26.01.2011 15:37
Antworten
P1963

Hallo Manuela, danke für die gute Bewertung. Es freut mich, dass du den Kuchen ausprobiert hast und er dir gut geschmeckt hat. Schön, dass du auch Bilder gemacht hast. LG Petra

26.01.2011 17:00
Antworten