Sommerliche Geflügel-Gemüse-Grillspieße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

WW-geeignetes, leckeres, simples Grillgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.06.2010 264 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n) nach Wahl
1 Zucchini
250 g Champignons nach Wahl
360 g Putenschnitzel oder Hähnchenschnitzel
4 TL Öl
4 TL Sojasauce
2 TL Currypulver
2 TL Paprikapulver
4 TL Salz
2 TL Thymian
2 TL Basilikum
1 TL Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
264
Eiweiß
35,62 g
Fett
10,41 g
Kohlenhydr.
6,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Man braucht außerdem auch 9 Schaschlikspieße.

Champignons putzen und in dicke Scheiben schneiden. Zucchini waschen, halbieren, dicke Stücke zurecht schneiden. Paprika waschen, zerteilen und in große Stücke schneiden. Geflügelfleisch ebenfalls in passende Stücke zerteilen.

Gemüse und Fleisch in separate, verschließbare Schüsseln geben. Etwa zwei Drittel der Gewürze, des Öls und der Sojasauce zum Fleisch, das andere Drittel zum Gemüse geben. Fleisch gut schütteln, Gemüse mischen, alles kurz ziehen lassen. Danach auf Schaschlikspieße aufziehen und grillen.

Bei 9 Spießen hat jeder Spieß mit diesen Zutaten durchschnittlich einen Punkt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leibling

Vielen Dank für das Rezept! Ich habe Fleisch und Gemüse (bei uns gabs statt Champignons geviertelte Zwiebeln) abends vorbereitet über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mittags habe ich die Spieße dann in der Pfanne gebraten. Ich habe deutlich mehr Gemüse gemacht und als die Spieße fertig waren, habe ich das übrige Gemüse, das nicht mit auf die Spieße gepasst hat, in derselben Pfanne mit etwas Öl kurz angedünstet und gekochten Reis untergerührt. Mega lecker! Mein Mann, der gar keine Zucchini mag, hat alles begeistert aufgegessen. Für mich waren gerade die Zwiebeln in dieser Marinade ein Genuss!! Von uns volle Punktzahl!! Das mache ich jetzt öfter! Kleine Anmerkung am Rande: Ich werde nächstes mal die Salzmenge halbieren. Dadurch, dass ich es (anders, als es im Rezept steht) so lange hab ziehen lassen, war es doch ziemlich salzig.

17.08.2018 10:17
Antworten
schaech001

Hallo, mir kam es sehr entgegen, daß die Spieße wenig Kalorien haben.....was ich nicht gedacht hätte: sie sind einfach köstlich. Die Marinade werde ich nun immer machen, auch mal für Steaks. Auf dem Foto sehen die Spieße etwas dunkel aus...naja, man nennt das ja neuerdings Röstaromen...der Grillmeister hat nicht aufgepaßt..... Liebe Grüße Christine

09.07.2017 19:23
Antworten