Backen
einfach
Kuchen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Anisgugelhupf

ganz schnell und einfach zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.06.2010



Zutaten

für
6 Ei(er)
330 g Zucker
330 g Mehl
175 ml Wasser, lauwarmes
175 ml Öl
1 Flasche Aroma, (Zitronenaroma)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 ½ TL Anis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Eier trennen. Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser schaumig schlagen. Das Eiklar mit einer kleinen Prise Salz steif schlagen. In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Backpulver mischen. Wenn die Dottermasse schön schaumig ist, das Öl, das Zitronenaroma und die Anissamen mit dem Schneebesen untermischen. Anschließend abwechselnd Mehl und Eischnee unterheben.

Eine Gugelhupfform fetten und mit dem Teig befüllen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 40-45 Minuten backen.

Man kann statt der Anissamen auch gemahlenen Anis verwenden, dann aber die Menge auf einen halben TL Anis reduzieren, da der Anis gemahlen wesentlich intensiver schmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Hallo, habe deinen Kuchen heute zum 2. Mal gebacken. Die Konsistenz des Teiges ist der Hammer.... Ich habe aber heute weniger Zucker, aber dafür einen guten Schuss Rosenwasser (was ja recht süss ist) genommen. Und den Anis hab ich durch getrocknete Lavendelblüten ersetzt. Schmeckte schon ungebacken fantastisch :o) LG, Bine

15.05.2017 13:50
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Hallo, habe deinen Kuchen gebacken. Schmeckt toll und er ist super fluffig! Danke für das tolle Rezept, LG, Bine

23.04.2017 18:52
Antworten
mima53

Hallo, Aniskuchen mag ich sehr gerne und heute habe ich diesen feinen Hupf ausprobiert, ich habe aber die Zuckermenge auf 200 g verringert und 2 gehäufte Essl. Anis unter den Teig gemischt - so schmeckt mir der Hupf sehr gut, der Kuchen ist auch schön fluffig geworden lg Mima

25.01.2014 17:09
Antworten
krikri

WOW!!! So ein leckerer Gugelhupf und sowas von saftig, auch nach drei Tagen noch - ein Traum!!! Ich habe gemahlenen Anis verwendet, beim nächsten Mal nehm ich aber mehr als den empfohlenen halben Teelöffel. Den Hupf hab ich mit einer Vollmilchglasur umhüllt, einfach lecker! Ich bin voll begeistert von dem Rezept! Christine

04.04.2013 09:15
Antworten
Eukalyptus2

sehr locker ist er geworden, das nächste mal muss ich den teig nur auf 2 formen aufteilen, da mir die (erstaunlich große) menge während des backens über die form hinaus gelaufen ist. ich habe rund einen 3/4 gefüllten TL anispulver reingegeben und der geschmack war nicht zu überladen. außerdem habe ich noch als ersatz des zitronenaromas 1 TL geriebene zitronenschale hinein gegeben. als verfeinerung kann ich mir gut vorstellen, dass man etwas weniger wasser nimmt, dafür aber einen schuss ouzo hinein gibt. ich werde es mal testen. danke für das rezept! lg euka

22.07.2012 09:57
Antworten
Renihasi

Also man muss doch diesem Rezept mehr Beachtung schenken!! Ich hab den Hupf jetzt schon 2 mal gebacken.. aber mit mehr gemahlenen Anis und dazu noch ganze Anis Körner. (wir lieben Anis ;)) aber auch 100 gr weniger Zucker (für mich ausreichend) Der Kuchen ist super locker fluffig weich und einfach ein Traum!! Hab mir schon überlegt wie ich den Kuchen noch aufpeppen könnte.. hat jemand eine Idee? Die Schokostückchen wie grisu geschrieben hat wär ja schon mal ein Anfang. Also bitte alle die Anis mögen probiert den Guglhupf. Er geht super schnell zu machen und braucht auch nur 40-45 min im Rohr!!

29.11.2010 14:34
Antworten
grisu022

Hallo, der Kuchen ist erstaunlich locker. Beim nächsten Mal werden wir den Anisanteil aber erhöhen und eventuell Schokostückchen einarbeiten. LG grisu

13.09.2010 20:12
Antworten