Backen
Party
Snack
Käse
Osteuropa
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Georgisches Käsebrot

Chatschapuri - wird in Georgien als kleine Mahlzeit zwischendurch gegessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 20.06.2010



Zutaten

für
1 kg Weizenmehl
50 g Hefe, frische
etwas Wasser, lauwarm
½ Liter Joghurt, zimmerwarm
50 g Butter, zerlassen
3 EL Öl
4 m.-große Ei(er)
1 kg Schafskäse
Öl, zum Braten
Butter, zum Bestreichen
Mehl, zum Bearbeiten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben, Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen, Joghurt, 2 Eier, zerlassene, etwas abgekühlte Butter und Salz zugeben. Den Teig kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Der Teig sollte weich sein. Teigschüssel mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung den Käse in einer Schüssel zerkrümeln, restliche Eier dazugeben und alles gut vermengen. Ein Stück vom Teig nehmen, rund ausrollen und mit etwas Käsefüllung belegen. Den Teig am oberen Rand wie ein Säckchen verschließen, aufs Brett legen, etwas flach drücken. Dann das Käsebrot noch ein wenig ausrollen.

Eine Pfanne mit Öl einpinseln, heiß werden lassen, dann auf Stufe 4 stellen. Käsebrot in die heiße Pfanne legen. Wenn eine Seite gebraten ist, umdrehen und von der anderen Seite braten. Anschließend mit Butter bestreichen und sofort servieren. Schmeckt heiß am besten.

Tipp:
Das Käsebrot kann auch im Backofen gebacken werden.
Wer keinen Schafkäse hat, kann auch halb Feta, halb Mozzarella-Käse verwenden. Dieser sollte dann aber gerieben werden, sonst ist er zu krümelig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hellblau5

Ich habe das halbe Rezept gemacht, also mit 500g Mehl und 500g Käse. Daraus wurden 4 Stück = 4 sehr sättigende Portionen. Das komplette Rezept reicht mit einem Tomatensalat o.ä. also locker für 8-10 Personen, je nachdem, ob es tatsächlich eine "kleine Mahlzeit zwischendurch" sein soll oder ein ausgewachsenes Hauptgericht! Zubereitet habe ich sie in der beschichteten Pfanne (8-10 Min. pro Seite bei mittlerer Hitze). 2 gefüllte Khatchapuri habe ich roh eingefroren. Bin gespannt, wie sie sich verhalten, wenn ich sie backe. Als Käse habe ich hauptsächlich Schafskaschkaval vom Türken verwendet, dazu Reste von reiferem Ziegen-Frischkäse und von scharfem Ziegenkäse, die ich bei dieser Gelegenheit verbrauchen wollte. Ein würziger Käse ist auf alle Fälle wichtig, sonst würde es fad schmecken. So hat es sehr gut geschmeckt, wenn auch lange nicht so gut wie in dem beliebten gleichnamigen Restaurant "Khatchapuri" in Moskau, wo ich dieses Gebäck das erste Mal gegessen habe.

19.04.2020 16:43
Antworten
KarenMeyer

Hallo, wenn ich es im Ofen machen möchte benötige ich welche Temperatur und wie lange? LG

23.09.2019 17:12
Antworten
TheDarkSideHasCookies

Ich lasse den Teig gehen, fülle die Brote und friere sie dann roh ein. Bei Bedarf ein bisschen auftauen lassen und je nach Geschmack im Ofen oder in der Pfanne ausbacken. Klappt super und so lohnt sich der Aufwand.

21.07.2019 15:40
Antworten
Finntina

Danke, dass du die Antwort für mich gegeben hast. Hätte es nicht besser formulieren können. Viele Grüße Finntina

23.07.2019 10:53
Antworten
Karamella

Hallo, frierst du den Teig vor oder nach dem Aufgehen? LG Kara

14.06.2019 14:26
Antworten
---Lee---

Kann man Teigportionen auch einfrieren? Danke schon mal, tolles Rezept! :)

04.08.2011 10:23
Antworten
Finntina

Kein Problem, mache das öfter, wenn ich nur für 2-3 Perosnen Teig brauche. LG Finntina

04.08.2011 16:59
Antworten
Finntina

Ich kenne und liebe das georg. Brot schon seit vielen Jahren. Nun habe ich endlich das Originalrezept. Vielen Dank dafür! Ein wundervolles Brot, vor allem jetzt in der Grillzeit. Man kann es schon am Tag vorbereiten und dann zum heiss machen auf den Grill legen. Ich habe statt Schafkäse 400 g Mozarella und 100 g Emmenthaler Reibkäse genommen, somit war das Ganze nicht so salzig wie mit Schafkäse bzw. die Mozarella/Fetamischung. Daher kann ich das Brotrezept wärmstens weiterempfehlen. LG Finntina

14.07.2010 14:39
Antworten
turbo-lenta

Hallo Finntina, das Rezept wurde doch von dir eingestellt, wieso bedankst du dich dafür??

08.10.2016 19:10
Antworten
Finntina

Ganz einfach. Ich habe das Original zu diesem Zeitpunkt von meiner georgischen Familie bekommen. Vorher war es immer nur eine Eigenkreation "nach zusehen". LG Finntina

08.09.2017 18:53
Antworten