Mandelstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 18.09.2001 28551 kcal



Zutaten

für
2 ½ kg Mehl
300 g Hefe
750 ml Milch
4 Pkt. Vanillezucker
2 Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon
35 g Salz
300 g Fett (Schweinefett) oder Butter
1 kg Butterschmalz
100 g Bittermandel(n), gemahlen (evtl. Apotheke oder Reformhaus)
500 g Mandel(n), süße, gemahlen
150 g Zitronat
850 g Zucker

Außerdem:

n. B. Butter, zerlassene, zum Bestreichen
n. B. Puderzucker zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
28551
Eiweiß
500,41 g
Fett
1,614,93 g
Kohlenhydr.
2,920,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Alle Zutaten sollten mindestens über Nacht in einem warmen Raum gelagert werden, damit sie die gleiche Temperatur haben.

In das gesiebte Mehl eine Vertiefung drücken und darin die mit einem kleinen Teil der handwarmen Milch verrührte Hefe zu einem mittelfesten Vorteig verarbeiten. Nach dem Aufgehen Zucker, Gewürze, alles Fett, Mandeln sowie die Milch nach Bedarf zugeben und einen Teig arbeiten. Dabei ist sehr wichtig, dass der Teig gründlich durchgeknetet wird. Warm stellen und mindestens 3 Stunden gehen lassen. Allerdings darf man den Teig nicht zu warm stellen, da sonst das Fett austreten kann.

Danach den Teig wieder zusammenstoßen und in 1,5 kg schwere Stücke teilen, zu Stollen formen und auf vorbereitete Bachbleche legen. Diese ohne weiteres Gehen lassen bei Mittelhitze (ca. 175 - 180 °C Ober-/Unterhitze) ca. 60 Min. backen.

In der Reihenfolge: buttern, zuckern, buttern, mit Puderzucker bestreuen behandeln und gut verpackt lagern. Nach einer Woche kann man schon mal kosten!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noritaterrible

Ich habe die Stollen (1,5kg) 60 Minuten gebacken. Beim Umlagern ist einer zerbrochen und mir fiel auf dass er noch ganz schön roh innen war

15.12.2020 15:23
Antworten
SteffiausDD

Hallo, auch ich habe diesen Stollen heute gebacken, aber leider ist er mir auch, trotz Form, zerlaufen, schade. Bei der Hefemenge war ich auch sehr skeptisch, aber hoffe man merkt diese nicht so stark.

23.10.2020 18:42
Antworten
mamalala74

ich habe aus dem Rezept 24 Ministollen in Brownieformen gebacken. Sehen und schmecken super, wird ein tolles Weihnachtsgeschenk 🎁🌲

07.12.2019 19:31
Antworten
balucota

Bei mir ist der Stollen leider auch zerlaufen! Im vorgeheizten Ofen... Schade!

03.12.2019 14:16
Antworten
malaikaengel

Hallo , ich noch mal ;-) gerade noch mal alles gelesen. Das mit der hefe Wurde ja schon mal gefragt. Also dann nehm ich doch ganze hefe Menge . ;-) Lg noch mal

16.12.2017 15:26
Antworten
TantePü

Das ist ein super Stollen - Rezept, einfach und oberlecker - ich stamme aus dem Erzgebirge und da will das was heißen!! ;) Stollen sollte aber immer gut abgelagert sein - die eine Woche finde ich persönlich etwas knapp - wir haben da probiert - in der zweiten Woche war er noch besser und - denkt dran - im Erzgebirge wird der letzte am Ostersonntag angeschnitten.... ;) ;) ;)

16.12.2009 07:24
Antworten
Liisu

Oh Mann, da weiß man wenigstens woher der Weihnachtsspeck auf den Rippen kommt. Ich habe statt Butterschmalz Margarine genommen und er schmeckt trotzdem prima. Der Teig hat mich irgendwie an das Märchen mit dem süßen Brei erinnert. Nachdem er aus meinem 10 l Topf gequollen ist habe ich ihn einfach auf die Tischmitte gelegt und abgedeckt. Der ist echt riesig geworden!

26.11.2009 13:15
Antworten
alakarl

den vergleich mit dem süßen brei find ich lustig.

10.12.2013 09:45
Antworten
oldi

Hallo, ich backe den Stollen das dritte Weihnachten und der Stollen ist prima. Ich gebe noch einen 1/2 Teel. Muskat u. 1/2 Teel. Kardamon dazu. Ich backe bei 160° eine Stunde lang. Gruss Oldi

20.11.2006 07:16
Antworten
Risa

Hallo, ich würde den Stollen gerne mal backen, aber was heisst Mittelhitze? 180 Grad? Ich bin absolut unerfahren mit Stollen *g*. Habe heute meinen ersten gebacken und der wurde schon bei 200 Grad unten nach 45 Min schwarz :o( Liebe Grüße, Risa

17.11.2003 18:46
Antworten