Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lactose
Resteverwertung
fettarm
gekocht
kalorienarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarisches Linsencurry

schnelles Curry mit wenig Zutaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.06.2010 671 kcal



Zutaten

für
200 g Linsen, rot
2 Möhre(n)
300 g Blumenkohl
100 g Bohnen, grüne
1 Zwiebel(n)
250 g Naturjoghurt
750 ml Wasser
Currypulver, mild
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Gemüsebrühe, Instant
Öl, neutrales

Nährwerte pro Portion

kcal
671
Eiweiß
37,89 g
Fett
23,02 g
Kohlenhydr.
74,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel klein hacken und in etwas Öl andünsten. Mit 3/4 l Wasser ablöschen und 2 Tl Gemüsebrühenpulver dazugeben. Linsen dazugeben.
Gemüse putzen, klein schneiden und dazugeben. Ca. 20 min kochen, bis die Linsen gar sind.
Mit den Gewürzen abschmecken, es darf ruhig etwas intensiver sein, da der Joghurt es am Ende abmildert.
Vor dem Servieren einen Klacks Joghurt auf das Gemüse geben.

Man kann auch gut anderes Gemüse nehmen, das Gericht eignet sich gut zum Resteverwerten!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mareike80

Absolut lecker! Wir habe weniger Wasser genommen, dass es nicht so flüssig wird und es wurde richtig, richtig gut. Neues Lieblingsgericht!

15.08.2019 19:29
Antworten
kaesewecker

Sehr lecker und einfach und schnell zuzubereiten! Ich habe deutlich mehr Gemüse genommen und konnte noch 2 Portionen einfrieren. Danke für das Rezept!

08.02.2018 21:11
Antworten
MisterBig1986

Schmeckt lecker... hatte den Blumenkohl 1:1 mit Brokkoli gemischt. Prima

20.08.2016 09:44
Antworten
Barolinchen

Hallo 1986Sienna, ich habe dieses Curry für unsere veganen Gäste zubereitet, als Topping dann mit Soja-Joghurt, für uns mit Vollmilch-Joghurt. Es hat allen sehr gut geschmeckt. LG Silvia

17.06.2016 10:16
Antworten
ChristophWeiß

Haben gerade das leckere Gericht probiert, war doch flüssiger als ich dachte, hat aber seeehr lecker geschmeckt, gerade mit dem joghurt dazu! Danke für das schöne Rezept :)

07.10.2015 21:31
Antworten
Joghurtbecher

Weil ich mich eisenreicher ernähren will, war ich auf der Suche nach Rezepten und bin auf dieses hier gestoßen. Habe das Rezept mit braunen Linsen nachgekocht und für sehr lecker befunden. Das gibt es jetzt definitiv öfter. Danke für's Reinstellen.

09.02.2012 00:42
Antworten
dumbid

Hab es auch ohne Joghurt gemacht und noch n bisschen Reis dazu - Freundin glücklich - sehr lecker - vielen Dank!

08.10.2011 21:32
Antworten
strnchn

das Rezept hab ich letztes schon mal probiert und find es lecker :) Es war das ersten Mal das ich rote Linsen probiert/gekocht habe. Ich fand es richtig überraschend das sie ganz anders schmecken als die "normalen" Linsen. heute habe ich eine neue Variante davon probiert ... 1 Portion: nur 40g rote Linsen, 100g Mais, 100g Kaisergemüse (TK), 50g Erbsen (TK), 50g Paprika keingeschnitten Mix (TK) und den Joghurt hab ich weggelassen ... dafür gab es 200g Kartoffeln dazu. Einfach lecker :)

21.02.2011 21:39
Antworten
opalin

Hallo 1986Sienna Das ist wirklich ein tolles Rezept! Ich habe es heute mit braunen Linsen gekocht, die ich im Dampfkochtopf 10min vorgekocht habe, dann das geschnittene Gemüse (1/2 Lauch, 1 Möhre, 1 Zucchini, 1/2 Salatgurke) und Curry dazu, 20min köcherln, Rest wie im Rezept. Schmeckte köstlich! Das wird es bestimmt bald wieder geben. Grüessli vom Bodensee Sandra

14.09.2010 12:40
Antworten
1986Sienna

Danke für die tolle Bewertung! Freut mich sehr wenn es dir so gut geschmeckt hat! Das Rezept ist wirklich sehr wandlungsfähig, mit braunen Linsen muss ich es auch mal versuchen (die brauchen nur etwas länger, deshalb greife ich meist auf die roten zurück).

14.09.2010 14:49
Antworten