Orientalischer Bohnensalat


Rezept speichern  Speichern

super für die Mezzetafel und für die Grillparty

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.06.2010



Zutaten

für
500 g Bohnen, weiße, getrocknete, große oder
1 gr. Dose/n Bohnen, weiße
4 Knoblauchzehe(n)
150 ml Olivenöl
2 Bund Frühlingszwiebel(n), ohne dunkles Grün, in Ringe geschnitten
1 kleiner Staudensellerie, in feine Scheiben geschnitten
1 Zitrone(n) (Bio), Zesten und Saft davon
Salz
3 Bund Dill, fein gehackt
1 Bund Minze, frische, fein gehackt
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Bohnen über Nacht in 1,5 Liter kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen im Einweichwasser mit dem ungeschälten Knoblauch und 2 EL Olivenöl bei milder Hitze 2 Stunden ziehen lassen, nicht kochen.

Zesten von der Zitrone reißen, den Saft auspressen. Die Bohnen abtropfen lassen. Das Weiche aus den Knoblauchzehen drücken und mit dem restlichen Olivenöl, Salz, Zitronensaft verrühren.

In einer Schüssel die lauwarmen Bohnen mit den Frühlingszwiebeln, dem Staudensellerie, den gehackten Kräutern und dem Öl-Zitronendressing vermengen. Mind. 2 Stunden ziehen lassen.

Schmeckt superlecker am nächsten Tag. Mit Zitronenzesten garniert servieren. Wenn man den Salat mit Dosenbohnen zubereitet, dann kocht man die Knoblauchzehen etwa 10 min. in etwas Wasser mit wenig Öl.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Assibaby

Hallo sweetassugar, ein sehr schönes Rezept zu einem Salat, der schnell zubereitet ist, wenn Bohnen aus der Dosen genommen werden oder die getrockneten fertig gekocht sind. Wir haben getrocknete, kleine Bohnen aus Frankreich genommen, die sich sehr schwer getan haben gar zu werden, so dass ich beim nächsten Mal vielleicht doch mal auf eine Dose zurückgreife :) Die angegebenen Mengen sind schön aufeinander abgestimmt. Leider habe ich nicht die komplette Menge an Dill bekommen und haben dafür einen Teil glatte Petersilie verwendet. Vielen Dank für dieses Rezept! LG Astrid

15.10.2016 15:49
Antworten