Wolfsbarsch mit Zucchini-Tomaten-Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.06.2010 1007 kcal



Zutaten

für
2 Wolfsbarsch(e)
1 Bio-Zitrone(n), unbehandelt
4 Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehe(n), in 8 Scheiben geschnitten
1 Bund Petersilie, glatte, grob geschnitten
Salz
Pfeffer
3 Zucchini, halbiert, in Scheiben à ca. 3 mm geschnitten
2 große Zwiebel(n), halbiert, in feine Scheiben geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
Zucker
1 EL Butter
2 EL Olivenöl
2 Tomate(n), in dünne Scheiben geschnitten
1 TL Tomatenmark
2 Paprikaschote(n), in ca. 4 mm breite Streifen geschnitten
Olivenöl für die Form
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
1007
Eiweiß
106,86 g
Fett
53,12 g
Kohlenhydr.
22,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Backofen auf 210 °C Ober-Unterhitze einstellen (keine Heißluft).

Zucker in einen großen Schmortopf geben, mittlere Hitze, bis er geschmolzen ist. Die Zwiebeln dazugeben und die 3 Zehen fein gehackten Knoblauch. Goldgelb andünsten. Tomatenmark dazugeben, andünsten. Butter dazugeben und das Olivenöl. Die Paprikastreifen dazugeben, kurz andünsten, danach die Zucchinischeiben. Umrühren, salzen und pfeffern. Ca. 30 - 40 Min. auf leichter Hitze schmoren.

Die ausgenommenen Wolfsbarsche waschen, unter Wasser schuppen. Auf jeder Seite zwei tiefe Schnitte anbringen. Mit Zitronensaft innen und außen beträufeln. Von außen und innen salzen und pfeffern. In die Schnitte jeweils 1/2 Zitronenscheibe, 1 Knoblauchscheibe und 1/2 Lorbeerblatt schieben. In die Bauchöffnung jeweils 1/2 Bund Petersilie.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl ausstreichen.
Die Tomate in dünne Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Die Wolfsbarsche auf die Tomaten legen. In die Einschnitte jeweils eine dünne Scheibe Butter legen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Die Fische in den Backofen schieben, etwa 30 Min. bei 210 °C Ober-/Unterhitze braten.

Die Fische auf einer Platte anrichten - auf Wunsch filetieren.

Das Zucchini-Gemüse auf einem Teller anrichten, obendrauf die gebratenen Tomaten mit dem Fischsud geben. Die Fische dazulegen.

Dazu passt frisches Baquette, ein kühler Weißwein und ein leichter Blattsalat mit Zitronensaft-Knoblauch-Dressing.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katzelis

Das Gericht ist der Hammer.

16.07.2021 19:34
Antworten
itusek

Super. Freut mich, wenn es geschmeckt hat. 1TL Zucker ist auch ausreichend.

20.08.2020 08:53
Antworten
Rohracker

Super Rezept. Dafür schon mal ein herzliches Danke! Die Gemüsemenge ist m. E. für 4 Personen , bei uns 'Normalessern' reicht die Hälfte. Fisch(ausgenommen) ca. 300g / Stück. Zucker für die Zwiebeln habe ich ebenfalls auf einen gehäuften TL reduziert.

14.08.2020 15:16
Antworten
itusek

Danke für das tolle Foto!

16.10.2017 17:15
Antworten
itusek

Das freut mich! geschmacklich kann ich mir Pastoralen sehr gut dazu vorstellen. Werd ich ausprobieren.

15.10.2017 19:31
Antworten
maxkoch03

Sehr lecker! Habe nur die Hälfte vom Gemüse aber zusätzlich Pastinaken als Kartoffelersatz😋😋😋

14.10.2017 22:51
Antworten
itusek

Danke für die Bewertung, es freut mich sehr, dass Euch das Rezept geschmeckt hat. Ich nehme ca. 1 TL Zucker, aber die Menge ist wirklich abhängig vom Geschmack des Einzelnen. Grüße Isgard

25.12.2012 12:12
Antworten
Rabensang

Ich hab das Rezept grad für meine Familie ausprobiert und alle waren begeistert, tolles Rezept. Hat auch auf anhieb alles super funktioniert. Das einzige war, wieviel Zucker denn bei dem Gemüse geschmolzen werden soll. Ich hab einfach mal 2 Esslöffel probiert und das hat gut gepasst. Ich hab statt des Baguette als Beilage Kartoffelspalten gemacht, passt auch gut und dann reicht die Menge für 2 Personen auch, um 3 Personen satt zu bekommen (mal abgesehen vom Fisch, da braucht man wirklich einen pro Person). Ach ja, und optisch ist das Rezept auch top.

23.12.2012 15:31
Antworten
itusek

Hallo Carrara, wir sind absolute Gemüsefans. Man kann zu diesem Essen Baquettes reichen - aber wir essen eigentlich nur Gemüse dazu. Und wenn was übrigbleibt: Es schmeckt am nächsten Tag wirklich noch besser. Ansonsten: Halbiere einfach die Menge Guten Appetit :-) Itusek

13.05.2011 21:31
Antworten
carrara

Hallo, sag mal, ist das nicht eine riesige Menge Gemüse für 2 Personen: 3 Zucchini, 2 Paprikaschoten und 2 große Zwiebeln? Die Gemüsebeilage kommt mir eher vor wie für 4 Personen berechnet -- obwohl ich gerne Gemüse esse. LG Carrara

13.05.2011 08:52
Antworten