Sommerliche Pasta mit Garnelen, Tomaten und Rucola


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ww-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.06.2010 809 kcal



Zutaten

für
400 g Garnele(n), TK, natur oder gewürzt
250 g Nudeln nach Wahl
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
6 kleine Tomate(n) oder große Cocktailtomaten
1 kleine Zucchini
2 TL Olivenöl
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Kräuter
½ TL Mehl
125 ml Sahne oder leichte Kochcreme
2 Handvoll Rucola

Nährwerte pro Portion

kcal
809
Eiweiß
59,76 g
Fett
15,11 g
Kohlenhydr.
105,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Garnelen auftauen lassen. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, anschließend abgießen.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, Tomaten und Zucchini waschen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Tomaten achteln und Zucchini in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin leicht anschwitzen. Die Garnelen und das Gemüse dazugeben, unter Rühren bei mittlerer Hitze braten, bis die Garnelen rosa sind. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wahl abschmecken. Mit ½ TL Mehl bestäuben, umrühren, Sahne oder Kochcreme dazugeben, einmal aufkochen lassen und die Pfanne vom Herd ziehen.

Die Rucola waschen, trocken schleudern, in kurze Stücke schneiden und unterrühren. Abschmecken, mit den abgetropften Nudeln mischen und servieren.

Mit Cremefine zum Kochen 7% und der Nudeln-satt-Regel hat dieses Rezept nach WW2010 14 PP pro Person.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mimikh

Super lecker! Ich war erst skeptisch wegen des Rucola, passt aber super dazu. Habe Soja-Kochcreme 7% genutzt und noch etwas Nudelwasser zum Binden. Die Tomaten habe ich erst mit dem Rucola eingerührt, dann behalten sie die Form. Danke fürs Einstellen.

07.09.2022 12:24
Antworten
schnucki25

Kann mich nur anschließen...super schnell gemacht und sehr sehr lecker 😋. LG

19.08.2022 12:56
Antworten
michi41

Super leckeres Essen und auch schnell gekocht. Hat allen gut geschmeckt, schon abgespeichert.

24.07.2022 19:27
Antworten
melanieda85

Das Rezept ist der Hammer und soooo lecker. Das koche ich definitiv wieder

10.01.2022 04:33
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, perfekt 😋❗ 5 ⭐⭐⭐⭐⭐❗ LG schinkenröllchen13

13.07.2021 22:28
Antworten
Gina-59

Hallo , ein super Rezept . Die Zutaten haben mich schon angesprochen . Ich habe Cherrytomaten verwendet , weil die um diese Jahreszeit mehr Aroma haben . Den Zucchini habe ich auch mit dem Sparschäler abgehobelt und frische Kräuter wie , Zitronenthymian , Petersiilie , Basilikum und etwas Ital. Kräutermischischumg verwendet . Zudem habe ich noch einen Kleks Sambal Olek in die Sauce gegeben . Bei uns gabs Spaghetti . Zum Schluss alles gut mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken . Sehr lecker ! Ach ja , das Mehl brauchte ich auch nicht. Liebe Grüsse Gina

10.05.2011 19:44
Antworten
Gabaldon

Hallo! Das Gericht schmeckt auch im Winter sehr lecker! Habe das Rezept mit Linguine zubereitet und zum Schluss noch etwas frisch geriebenen Parmesan darüber gestreut! Mehl habe ich keins gebraucht, da die Sauce schön eine gute Konsistenz hatte! Wird es bei uns öfter geben! LG Gabaldon

05.03.2011 12:50
Antworten
eflip

Für dieses absolut leckere Rezept muss nicht unbedingt Sommer sein. Schmeckt auch wenn es kühler ist sensationell. Alle waren begeistert und wir werden das sicher noch öfter wiederholt. Bestn Dank für die tolle Idee!!!

25.10.2010 16:26
Antworten
sigi82

Hallo! Das ist ein absolut perfektes, schnelles und überaus leckeres Pastagericht!! Ich hab gar kein Mehl gebraucht, hatte so eine schöne sämige Sauce! Wirds sicher wieder geben!! glg Sigi

05.10.2010 21:37
Antworten
PetitZebre

Hallo, das Rezept lässt sich auch gut mit Linguine oder Tagliatelle zubereiten. Dazu passend können die Zucchini mit dem Hobel oder Sparschäler in lange Streifen geschnitten werden. Bilder sind unterwegs, viel Spaß beim Nachkochen! LG, Steph

17.07.2010 16:46
Antworten