einfach
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Lactose
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sommerliche Pasta mit Garnelen, Tomaten und Rucola

WW-geeignet, 14 PP

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.06.2010 809 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, beliebig geformt
400 g Garnele(n), TK, natur oder gewürzt
2 TL Olivenöl
125 ml Sahne oder leichte Kochcreme
6 kleine Tomate(n) oder große Cocktailtomaten
1 kleine Zucchini
2 Handvoll Rucola
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
½ TL Mehl
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
809
Eiweiß
59,76 g
Fett
15,11 g
Kohlenhydr.
105,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Garnelen auftauen lassen. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, anschließend abgießen.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, Tomaten und Zucchini waschen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Tomaten achteln und Zucchini in kleine Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin leicht anschwitzen. Die Garnelen und das Gemüse dazugeben, unter Rühren bei mittlerer Hitze braten, bis die Garnelen rosa sind. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wahl abschmecken. Mit ½ TL Mehl bestäuben, umrühren, Sahne oder Kochcreme dazugeben, einmal aufkochen lassen und die Pfanne vom Herd ziehen.

Die Rucola waschen, trocken schleudern, in kurze Stücke schneiden und unterrühren. Abschmecken, mit den abgetropften Nudeln mischen und servieren.

Mit Cremefine zum Kochen 7% und der Nudeln-satt-Regel hat dieses Rezept nach WW2010 14 PP pro Person.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nessi_85

Super Rezept. Nach ewigem Ausprobieren von Nudelgarnelengerichren ist das das erste von dem wir begeistert sind. Haben Zuchini und Rucola weggelassen (mein Mann isst das leider nicht), dafür mehr Tomaten verwendet. War trotzdem super lecker. Mein Kind hat auch das erste mal seinen Teller komplett leer gegessen.

26.08.2019 21:41
Antworten
LordMontgomery

Diese Kombination hat uns sehr gut geschmeckt! Ergänzend habe ich noch ein paar Trockentomaten kleingeschnitten und zugefügt, weil sie einen intensiven Geschmack ergeben. Dafür könnte ich persönlich auf die Sahne verzichten!

09.08.2019 22:41
Antworten
KochA10

Hallo, das ist wirklich ein super leckeres Essen. Das gibt es definitiv ab jetzt regelmäßig. Danke für das tolle Rezept :)

26.07.2019 07:21
Antworten
yatasgirl

Hallo Uns hat dein Rezept sehr gut geschmeckt danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

16.06.2019 18:47
Antworten
Küste

Schnelles, leckeres und unkompliziertes Rezept für ein gelungenes Nudelgericht! Obenauf noch ein klein wenig gehobelter Parmesan :)

04.08.2018 16:07
Antworten
Gina-59

Hallo , ein super Rezept . Die Zutaten haben mich schon angesprochen . Ich habe Cherrytomaten verwendet , weil die um diese Jahreszeit mehr Aroma haben . Den Zucchini habe ich auch mit dem Sparschäler abgehobelt und frische Kräuter wie , Zitronenthymian , Petersiilie , Basilikum und etwas Ital. Kräutermischischumg verwendet . Zudem habe ich noch einen Kleks Sambal Olek in die Sauce gegeben . Bei uns gabs Spaghetti . Zum Schluss alles gut mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken . Sehr lecker ! Ach ja , das Mehl brauchte ich auch nicht. Liebe Grüsse Gina

10.05.2011 19:44
Antworten
Gabaldon

Hallo! Das Gericht schmeckt auch im Winter sehr lecker! Habe das Rezept mit Linguine zubereitet und zum Schluss noch etwas frisch geriebenen Parmesan darüber gestreut! Mehl habe ich keins gebraucht, da die Sauce schön eine gute Konsistenz hatte! Wird es bei uns öfter geben! LG Gabaldon

05.03.2011 12:50
Antworten
eflip

Für dieses absolut leckere Rezept muss nicht unbedingt Sommer sein. Schmeckt auch wenn es kühler ist sensationell. Alle waren begeistert und wir werden das sicher noch öfter wiederholt. Bestn Dank für die tolle Idee!!!

25.10.2010 16:26
Antworten
sigi82

Hallo! Das ist ein absolut perfektes, schnelles und überaus leckeres Pastagericht!! Ich hab gar kein Mehl gebraucht, hatte so eine schöne sämige Sauce! Wirds sicher wieder geben!! glg Sigi

05.10.2010 21:37
Antworten
PetitZebre

Hallo, das Rezept lässt sich auch gut mit Linguine oder Tagliatelle zubereiten. Dazu passend können die Zucchini mit dem Hobel oder Sparschäler in lange Streifen geschnitten werden. Bilder sind unterwegs, viel Spaß beim Nachkochen! LG, Steph

17.07.2010 16:46
Antworten