Dessert
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßes Bier mit Vanille - Blume

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 15.06.2010 220 kcal



Zutaten

für
1 Dose Aprikose(n) (425 ml)
1 Pck. Götterspeise, Zitrone (2 Beutel für je 1/2 Liter)
200 g Zucker
¼ Liter Milch
¼ Liter Schlagsahne
1 Pck. Saucenpulver, (Dessertsauce)
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Die Aprikosen abtropfen lassen und klein würfeln. Die Hälfte davon in 8-10 Biergläser (à ca. 150 ml Inhalt) geben.

Götterspeisepulver und Zucker in einen Topf geben. 1 l Wasser einrühren. Unter Rühren erhitzen, bis alles gelöst ist (nicht kochen). Etwas abkühlen lassen und die Gläser bis knapp zur Hälfte damit füllen. Für 2-3 Stunden kalt stellen. Die restliche Götterspeise bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Sobald das Gelee in den Gläsern fest ist, die restlichen Aprikosen in die Gläser verteilen. Die restliche, noch flüssige, Götterspeise bis ca. 1 cm unter den Rand in die Gläser füllen. Mindestens 2-3 Stunden oder am besten über Nacht kalt stellen.

Für die "Blume" Milch, Sahne, Saucenpulver und Vanillezucker in einem Rührbecher mit dem Mixer cremig schlagen. Auf das Gelee setzen und bis zum Servieren kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blacky278

Vielen Dank für Eure netten Kommentare und die Sternchen. LG blacky278

07.10.2016 10:44
Antworten
Arual5

Habe den Nachtisch zum Geburtstag. Ist super angekommen und haben klasse geschmeckt. Habe auch Pfirsiche genommen. Die Zitronengötterspeise hat man kaum raus geschmeckt, fand ich aber weniger schlimm ;) danke für das Rezept :)

05.10.2016 11:57
Antworten
sschlumpfine

Hallo, wir haben zur Geburtstagsparty Dein "Bier" probiert. Optisch war es richtig klasse, geschmacklich das "Bier" ganz ok, die "Blume" sehr ok. Danke für's Rezept und die tolle Idee. LG sschlumpfine

30.04.2015 16:34
Antworten
kara-mell

Ich habe das Rezept an Silvester ausprobiert. Die Götterspeise haben alle lecker gefunden, allerdings klappte das mit der Creme nicht richtig, denn die Soße hinterließ einen mehligen Geschmack auf der Zunge. Grund war, die angerührte Vanillesoße hätte ich erst erwärmen und erkalten lassen sollen, danach unter die Sahne unterrühren müssen. Leider waren die Angaben für die Creme der Blume für mich zu ungenau, so dass mir der Fehler passierte. Schade.

03.01.2015 16:37
Antworten
EmmaChristin

Hab ich heute ausprobiert, kam super an nur wurde mir empfohlen doch besser Pfirsiche zu nehmen statt Aprikosen. Teste ich das nächste mal :)

25.10.2014 21:42
Antworten
Primus09

Hallo, nach längerer Zeit konnte ich es endlich ausprobieren. Foto ist unterwegs. So als mögliche Variante, ich hatte recht große Gläser, dies ergibt recht große Portionen, für kleinere Portionen machen sich wohl Bierblumengläser besser. Um die Früchte besser zu verteilen, möchte ich das nächste Mal das Füllen mit Frucht und Götterspeise in mehreren Schritten machen, damit es sich noch besser verteilt, weil so die Früchte ja oben schwimmen. Beim Bierschaum hatte ich noch ein Sahnesteif dran, weil ich das Gefühl hatte es nicht fest genug zu sein. Vielleicht anrühren, wie oben im Rezept beschrieben und dann erst in den Kühlschrank und dann erst auf die Götterspeise geben. Sonst eine sehr dekorative Partyvariante für einen Nachtisch, garantiert alkoholfrei. ;-) Liebe Grüße Primus09

07.07.2010 14:39
Antworten
blacky278

Vielen Dank Primus09!Ja, steht ja im Rezept, dass man die Gläser in mehreren Schichten füllen soll, damit die Früchte sich gut verteilen. Aber Hauptsache ist doch, dass es Euch geschmeckt hat. Ich find es auch für Partys toll. Hatte dafür kleine Whiskygläser genommen, damit die Portionen nicht so groß sind. Freu mich schon auf Dein Foto! LG blacky278

08.07.2010 09:47
Antworten
blacky278

Vielen Dank für Dein tolles Foto! Sieht echt lecker aus. LG blacky278

25.08.2010 13:04
Antworten
Primus09

Vielen Dank blacky, wie gesagt, die Portionen kleiner zu machen, in entsprechenden Gläsern ist besser, als auf den großen, wie auf dem Bild. LG Primus09

25.08.2010 17:00
Antworten
estherlavista

Hallo Primus09, das ist wirklich ein ganz tolles Foto, dass Du da hochgeladen hast. Völlig zu recht erschien es heute im facebook-Profil von chefkoch! Beste Grüße Esther

18.08.2012 00:07
Antworten