Dips
Frucht
gekocht
Haltbarmachen
Herbst
Saucen
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgen - Chutney

schön zu dunklem Fleisch oder zu Käse

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 15.06.2010 3089 kcal



Zutaten

für
2 kg Zwetschgen
2 TL Salz
500 g Zucker
400 ml Essig, (Honigessig oder milder Weißweinessig)
400 g Zwiebel(n)
40 g Ingwer, frisch
1 Prise(n) Kardamom, gemahlen
1 Prise(n) Zimtpulver
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
1 Prise(n) Nelkenpulver
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3089
Eiweiß
18,54 g
Fett
3,62 g
Kohlenhydr.
700,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Die Zwetschgen entsteinen und halbieren. Mit Zucker und Salz gut vermengen und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag die Zwiebeln und den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Beides zu den Zwetschgen geben und den Essig auch dazugeben. Das Chutney einmal aufkochen lassen und dann auf ganz kleiner Flamme langsam einkochen lassen. Besonders am Schluss unbedingt regelmäßig umrühren. Die Masse wird dann dicker und es besteht die Gefahr, dass sie anbrennt.

Die Gewürze dazugeben. Mit Salz, Zucker und evtl. etwas Zitronensaft abschmecken. Wer die stückige Konsistenz nicht schätzt, kann das Chutney auch pürieren.

Sofort in saubere Twist-Off-Gläser füllen und die Gläser verschließen. Auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Holly2276

Habe das Chutney genau nach Rezept nach gekocht. Mir ist es leider viel zu süß. 250g Zucker hätten in meinem Fall bestimmt gereicht. Habe die Zwetschgen nicht probiert. Das hätte ich vielleicht machen sollen. Sonst ist es lecker

05.09.2019 13:58
Antworten
Marlon2211

kurze Frage: rote Zwiebeln oder normale Zwiebeln?

19.08.2019 20:44
Antworten
simse76

Wozu isst man das denn?

19.02.2019 18:17
Antworten
Gabi-W

Hallo das Rezept reicht dann für wieviele Gläser?

07.10.2018 08:27
Antworten
Tabby2002

Super Rezept! Gelingt sehr gut und ist so lecker!

03.10.2018 10:27
Antworten
Jicky

Hallo bushcook, habe heute aus 2,6 kg Zwetschgen das Chutney gekocht. Wir haben heute geerntet und gleich verarbeitet, also nicht über Nacht ziehen lassen. Nach ca. 2 Std. hatte es eine schöne Konsistenz und Farbe, habe dunklen Balscamico verwendet. Kardamon und Nelke frisch im Mörser zerrieben. Wunderbare Aromen und sehr schönes Ergebnis. Vielen Dank für`s Rezept! LG Jicky

11.09.2011 20:53
Antworten
inkanastasia

Ich hätte gern bitte mal eine Frage. Wie lange sollte das denn einkochen? Meins kocht bereits seit Stunden, aber die Konsistenz ist immer noch recht flüssig . Ansonsten ist der geschmack echt lecker ich bin gespannt zu was ich es alles probieren werde.

02.09.2011 19:11
Antworten
mausi64

Hallo Bushcook, vielen Dank für das tolle, leckere Rezept. Ein verführererischer Duft durchzog während des Kochens meine Wohnung. LG Mausi

24.08.2011 22:43
Antworten
simply

Ein sehr wohlschmeckendes Chutney. Paßt perfekt auch zu Ziegenfrischkäse (Picandou). Dazu Baguette. Köstlich! LG simply

11.10.2010 21:17
Antworten
Nutella-Monster

OBERLECKER!! Dieses Chutney ist echt der Hit!! Von mir gibts dafür *****!! Mehr kann man leider nicht vergeben ;-) Perfekt zu Medaillons, die ganze Familie war restlos begeistert!! Das Aroma der Zwetschken harmoniert total mit dem Zwiebel und dann noch der Hauch Zimt u. Nelkenpulver - hört sich blöd an, ist aber so - probiert es aus!! Echt genial! Vielen Dank für dieses vorzügliche Rezept!! LG vom Monster

12.09.2010 19:09
Antworten