Asien
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
China
Dünsten

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Bandnudeln mit chinesischem Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 02.01.2004



Zutaten

für
500 g Bandnudeln
2 Paprikaschote(n), (grün und rot)
4 Frühlingszwiebel(n) mit Grün
1 Dose/n Bambussprosse(n)
1 Pkt. Sojasprossen, frische
1 Dose/n Champignons in Scheiben
6 EL Öl
2 EL Sojasauce oder Maggi
1 TL Sambal Oelek
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Nudeln wie gewohnt kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Gemüse klein schneiden und alles in einer Schüssel verrühren. Etwas von dem Öl in einer beschichteten Pfanne oder im Wok heiß werden lassen und das Gemüse hinzufügen. Bei ständigem wenden des Gemüses die Sojasauce, Sambal Olek und Pfeffer und Salz unterrühren. Nach ca. 5-7 Minuten die Nudel hinzugeben und noch mal alles verrühren. Ja nach Geschmack kann man auch noch Sojasauce und Sambal Olek nachgeben. Aber Vorsicht, es könnte scharf werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bananenjoghurt

Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu: Das Rezept ist sehr sehr lecker und eindeutig einer meiner Favoriten. Mit dem Maggi war ich erst sehr skeptisch, musste dies dann aber aus der Not heraus doch anwenden und ich muss sagen, man merkt wirklich kaum einen Unterschied (Tipp: Maggi mit ca. 1 Teelöffel Zucker vermischen). Mit Sojasoße hat mir zwar besser geschmeckt, mit Maggi war es, wie gesagt, aber ebenfalls nicht schlecht...(Ich habe statt Bandnudeln auch Mie-Nudeln verwendet) Vielen Dank für das leckere Rezept! Liebe Grüße

05.05.2014 19:14
Antworten
tinamit4zwergen

ich mache das mit spagetti, und mit allem gemüse was im kühlschrank zu finden ist: karotten, sellerie, paprika, blumenkohl, brokkoli, fenchel, zwiebeln, kürbis... es sind keine grenzen gesetzt. und dann zum schluss noch eine gute portion käse drunter... mmmh lecker.

09.01.2014 14:43
Antworten
Eldudel

Einfach und lecker... hat man ja alles im Haus .....und wircklich super lecker... MfG

25.03.2013 19:01
Antworten
00Kermit

Ich habe mich an meinen Vorrednern orientiert und frische Champignons genommen. Außerdem hatte ich keine Frühlingszwiebeln mehr, die wurden durch eine Stange Lauch in dünnen Ringen ersetzt. Statt Sambal habe ich mit dem Gemüse rote Currypaste angebraten und das Ganze dann mit etwas Sojasauce (Ernsthaft, Maggi würde da auch passen? Kann ich mir gar nicht vorstellen.) abgelöscht. Aus der Pfanne genommen und die Nudeln (knapp 200g Mie-Nudeln) in der restlichen Flüssigkeit mit etwas Chilipulver angebraten und zum Schluss dann das Gemüse wieder zugegeben. Etwas angepasst habe ich dein Rezept also, aber die Zutaten-Kombination ist wirklich klasse. Und man kann mit der Schärfe schön variieren, hat uns sehr gut geschmeckt!

05.03.2012 16:07
Antworten
Svanto

Ich habe das Rezept gestern gekocht. Da es mir an Soße gefehlt hat, habe ich einfach etwas Hühnerbrühe dazugegeben. Es war geschmacklich ganz toll und meine Family hat ratzeputz alles aufgegessen - und das will schon was heißen... Dickes Lob für das Rezept!

08.02.2012 16:04
Antworten
Baerenkueche

Auch ich habe das Rezept ausprobiert und selbstverständlich Sojasauce verwendet. Zum Schluß (nach dem Braten) noch ein paar Tropfen Sesamöl darüber - einfach köstlich. LG Elvira

15.10.2004 20:51
Antworten
Steuermann

Hat uns super geschmeckt. Am zweiten Tag noch mal aufgewärmt und mit Hähnchenfilet gestreckt. Prima Rezept ! Das gibt es jetzt öfters bei uns. LG Steuermann

21.09.2004 00:04
Antworten
Meikel55

Mit Sojasauce hat es geschmeckt. Aber bitte bitte nehmt kein Maggi. Gruß Meikel

07.09.2004 22:58
Antworten
clony

Also was mich an diesem Rezept wirklich schockiert hat, ist die Auflistung der Zutaten " Sojasauce oder Maggi", denn da besteht ein himmelschreiender Unterschied im Geschmack, Maggi ist ein reines deutsches Eintopfgewürz (Maggikraut) das sogar bei einigen Eintöpfen den guten natürlichen Geschmack killen kann!! Gruß Clony

01.02.2004 05:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Jana! Bin zur Zeit immer auf der Suche nach asiatischen Rezepten und habe mir dein Rezept gleich ausgedruckt! Vielen Dank und Gruß von Pastafan @jonahlee Sambal Oelek ist eine Paste aus aus rotem spanischen Pfeffer. Wird beim Kochen und Backen statt Pfeffer verwendet und gibt asiatischen Gerichten einen typischen,scharfen Geschmack.

26.01.2004 21:49
Antworten