Gemüsesuppe mit Fleischklößchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 12.06.2010 320 kcal



Zutaten

für
300 g Bohnen, grüne
600 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
1 ½ Liter Wasser
3 EL Gemüsebrühe, Instant
250 g Hackfleisch, vom Rind
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer, schwarz
Cayennepfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Dann abgießen und abtropfen lassen,
Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Suppengrün putzen, evtl. schälen, waschen und ebenfalls klein schneiden. 1 1/2 Liter Wasser aufkochen und die Brühe einrühren. Kartoffeln und Gemüse zufügen. Aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten garen.

Hack und Tomatenmark verkneten. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Mit angefeuchteten Händen zu kleinen Klößchen formen. Hackklößchen und Bohnen in die Suppe geben. Aufkochen und 5-6 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Suppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brizy983

Man kann einiges machen und verbessern. Tipp von mir: nur 1 Liter Wasser genügt, Frischkäse für Leute die viel Geschmack wollen und Schlagsahne ungeschlagen für die milde Zunge. Beides für Leute die was neues wollen.^^ Dazu achtet bitte auf das Rinderhack. Es ist oft intensiver als man denkt. Wer das Risiko mag nimmt sie wie beschrieben, doch wer vorsichtig sein will nehme bitte das Klopsrezept der Königsberger Klopse. LG Brizy983

09.02.2015 14:55
Antworten
bross

Hallo, die Gemüsesuppe ist ganz große Klasse! Sehr schnell zubereitet und auch beim Einsatz des Gemüses variabel. Ganz nach Geschmack und Jahreszeit. Gern auch noch mit frischen Kräutern und etwas Sahne oder Frischkäse verfeinert! Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

13.10.2013 16:06
Antworten