Backen
Herbst
Kuchen
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roros genialer Mürbeteig - Apfelkuchen mit gerösteten Mandelstiften

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 11.06.2010



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

150 g Butter
300 g Mehl
120 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pkt. Zitronenschale in Zucker gerieben - oder abger. Schale einer Bio-Zitrone
½ Pkt. Vanillezucker, (Bourbonvanille)

Für den Belag:

1 ½ kg Äpfel, säuerlich (ich bevorzuge Elstar)
1 Zitrone(n), den Saft davon
½ TL Zimt
2 ½ EL Zucker
200 g Mandelstifte
5 EL Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Butter etwas weich werden lassen, dann mit Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Ei in der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe vermengen und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und die Viertel jeweils in Schnitze schneiden. Damit die Äpfel nicht braun werden, gleich zu Beginn den Saft der Zitrone auspressen und mit den Äpfeln vermischen. Immer wieder umrühren, damit alle Schnitze benetzt werden. Die Äpfel mit Zimt und Zucker vermengen.

Die Mandelstifte mit Puderzucker in einer Pfanne vermengen und bei schwacher Hitze nur leicht hell anrösten, dabei häufig wenden.

Nach der Ruhezeit den Teig auf Blechgröße (40 x 28 cm) ausrollen und auf ein gefettetes und bemehltes Blech legen. Die Äpfel darauf verteilen und die Mandelstifte gleichmäßig darüber streuen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene bei 190° ca. 45 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken, wenn die Mandeln zu dunkel werden sollten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Linda-Kiko

Super lecker - ein tolles Rezept - ist grade im Ofen ❗️

15.05.2019 18:18
Antworten
Minuial

Irgendwie... muss ich was falsch gemacht haben. Der Belag sah super aus und es passte soweit alles, hab den Kuchen auch länger (etwa 80 Minuten insgesamt) im Ofen gelassen, aber als wir ihn dann am Tag darauf angeschnitten haben (noch im Blech, wurde zum Transport genutzt) war der Teig zäh, gummiartig, wie roh. Geschmeckt schien er dennoch zu haben (leider konnte ich kein Stückchen ergattern), und meine Oma fragt mich nun gerne, wann es mal wieder Apfelkuchensalat gibt. :)

10.06.2016 18:39
Antworten
Stift1

Hallo Bibi, ganz lieben Dank für diese tolle Rückmeldung und die 5*****! LG Roro

28.10.2014 23:32
Antworten
bibibeate

liebe roro, ich habe heute mittag spontan deinen apfelkuchen gebacken. hatte äpfel zu verwertung und ein rezept gesucht. und ich muss sagen, dass der kuchen wirklich genial ist. genial einfach und genial lecker!!!! eine kleine änderung musste ich vornehmen, weil ich keine mandelstifte oder blättchen zu hause hatte. habe dann streusel mit gemahlenen mandeln gemacht und drüber gegeben. der kuchen schmeckt wirklich superlecker. ich werde ihn sicher noch öfter backen. danke dir für das tolle rezept, dem ich gerne 5 sterne gebe. lg bibi

28.10.2014 22:17
Antworten
Stift1

Hallo, danke für das dicke Lob und die 5*****! Ja, die erforderliche Zuckermenge hängt entscheidend von der vorhandenen Süße der Äpfel ab - das muss jeder vor Ort entscheiden... LG Stift

03.02.2014 21:43
Antworten
Galadriel_Elbin

Das ist ein genialer Apfelkuchen: Leicht gemacht, nicht soviel Zucker (ich hab nicht einmal die Äpfel gezuckert, sondern nur den Zimt drübergestreut) und mit den gerösteten Mandeln als nussige Komponente .... :) passt einfach alles! Von mir eindeutig 5 Sterne!

03.02.2014 16:19
Antworten
Stift1

Hi Paula, freut mich, wenn Dir der Kuchen geschmeckt hat. Rosinen passen immer gut zu Äpfeln... Danke für die Sternchen!! LG Stift

19.08.2010 22:42
Antworten
thymian07

Hallo Stift1, ich habe dieses Rezept insofern etwas abgewandelt, als ich Mandelblättchen statt -stifte genommen habe sowie noch einige Sultaninen zwischen die Äpfel gestreut. Es ist ein wirklich leckerer Apfelkuchen und ich habe außerdem ein Bild dazu hochgeladen. LG Paula

19.08.2010 21:24
Antworten