Ziegenfrischkäse, umhüllt von Honig - Haselnuss - Kruste


Rezept speichern  Speichern

auf Zuckerschoten mit Himbeer - Vinaigrette

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.06.2010



Zutaten

für
3 EL Essig, (Himbeeressig), alternativ Weißweinessig
3 EL Johannisbeersaft, rot oder schwarz, alternativ 250 g Johannisbeeren, durch ein Sieb gedrückt
6 EL Honig
5 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
150 g Zuckerschote(n), in Salzwasser 3-4 Minuten bissfest gekocht und kalt abgeschreckt
100 g Haselnüsse, grob gehackt
4 Zweig/e Thymian, Blättchen abgestreift
4 Ziegenfrischkäse, kleine runde à ca. 40 g, z.B. Picandou
4 EL Öl
Johannisbeeren, rot oder schwarz, als Dekoration
n. B. Ciabatta

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Für die Vinaigrette den Himbeeressig mit Johannisbeersaft, 3 EL Honig und Olivenöl glatt rühren oder schütteln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Thymianblättchen mit 3 EL Honig verrühren. Die Käsetaler salzen und pfeffern, durch den Honig ziehen und in den Nüssen wälzen. Die Taler in heißem Öl in der Pfanne 1-2 Minuten pro Seite braten. Nach dem Wenden die verbliebene Honig-Thymian-Mischung zufügen.

Die Zuckerschoten auf 4 Teller verteilen; je einen Käsetaler darauf setzen. Mit dem Pfannensud beträufeln. Die Vinaigrette auf den Tellerrand träufeln. Eventuell je 1 Scheibe Ciabatta dazu reichen.

Als Vorspeise reicht die angegebene Menge für 4 Personen; als Hauptgericht für 2.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonson40

Hab’s als Vorspeise meinen Gästen an Weihnachten präsentiert. Mega lecker, 5 *

28.12.2018 09:07
Antworten
curly64

Hallo Corela, die Kombination von Ziegenkäse, Beeren, Haselnüssen & Zuckerschoten ist geschmacklich und optisch sehr gut. Aber leider hat das Rezept auch einige Schwächen. Die Mengenangaben sind m.E. nicht stimmig. 150 Gramm Zuckerschoten sind nicht viel, du gibst an dass das Rezept als Hauptspeise für 2 Personen reicht. Das sind 75 Gramm Zuckerschoten p.P. und meiner Meinung nach für eine Hauptspeise viel zu wenig. Auch als Vorspeise (knapp 40 Gramm p.P.) finde ich das zuwenig. Das Dressing für diese paar Schoten wird aus ingesamt 14 EL Flüssigkeit zubereitet. Davon alleine 3 EL Honig, das wäre viel zu süß geworden. Ich habe einen knappen Esslöffel Honig verwendet und das ist auf jeden Fall ausreichend. Unter die Zuckerschoten habe ich noch einige Blätter Kopfsalat gegeben. Die Zuckerschoten würde ich nicht 3-4 Minuten blanchieren, die sind dann auf keinen Fall mehr knackig Da reicht 1 Minute völlig aus. Ich werde das bestimmt nochmal machen, weil ich die Kombination wirklich mag, aber eben mit den angegebenen Modifikationen. Viele Grüße curly .

01.04.2013 21:40
Antworten
eva.h

Hallo Corela, ich habe Deinen Salat als Hauptgericht für zwei Hungrige ;-) gemacht und deshalb je 3 Picandous zubereitet und alles auf einem Salatbett angerichtet. Für das Dressing habe ich selbst angesetzten Johannisbeer-Balsamico genommen. Dein vorgeschlagenes Ciabatta passte ausgezeichnet. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept. Foto folgt. VG EVA

31.07.2012 21:21
Antworten
sigi82

Hallo! Also diese Vorspeise war einfach nur megalecker!!! Wird es sicher wieder geben. Hab leider keine Zuckerschoten bekommen (weder frisch noch tiefgekühlt), also hab ich "nur" einen grünen Salat und Tomaten dazu gemacht, wo die Vinaigrette auch super gepasst hat. Das Wenden im Honig war eine ziemliche Patzerei (man sollte eher flüssigen Honig nehmen), da hab ich ehrlich gesagt gar nicht geglaubt, dass das dann mit dem Anbraten funktioniert! Hab den Käse am Nachmittag vorbereitet und bis zum Abend im Kühli gelassen. Funktionierte einwandfrei!! Danke nochmal für das super Rezept!! glg Sigi

05.10.2010 12:48
Antworten