Gurken-Schinken-Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.97
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.01.2004 467 kcal



Zutaten

für
2 Salatgurke(n) oder die entsprechende Menge Gartengurken
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Dill
Butter
2 Becher süße Sahne
300 g Kochschinken
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
467
Eiweiß
20,46 g
Fett
39,80 g
Kohlenhydr.
7,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Salat- oder Gartengurken waschen, längs durchschneiden, mit einem Löffel die Kerne entfernen, in Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Schinken würfeln.

Die Zwiebeln in der Butter anschwitzen, die Schinkenwürfel hinzugeben und ebenfalls anschwitzen. Es darf nichts braun werden. Mit der süßen Sahne auffüllen, salzen und pfeffern, die Gurkenstücke hinzugeben und einmal aufkochen lassen. Nochmals abschmecken und mit dem gehackten Dill bestreuen.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jasmin906

ich nehme statt gekochten Schinken rohen Schinken und zum anbraten Kökosöl, gibt einen, wie ich finde, tollen Geschmack.

24.07.2019 16:51
Antworten
schaech001

Hallo, ich mag Gurkengemüse und mit Schinken habe ich auch meine Eiweiß-Portion im Essen. Die Mengen habe ich nach Vorrat genommen und die Gurken dürfen gerne 5 Minuten mitschmoren. Liebe Grüße Christine

12.03.2018 13:58
Antworten
Christine-v-Storch

... Gericht und nicht als Beilage essen wollten. Vielleicht lag es an der Veränderung, ansonsten gute Idee....

21.07.2017 20:40
Antworten
Christine-v-Storch

Hallo uns hat das Gericht leider nicht begeistert: habe Schinken gegen Katenschinken und Sahne gegen Frischkaese u Milch getauscht und anschließend bißchen Gaudakaese drüber gegeben, da wir es als eingenstaendiges

21.07.2017 20:38
Antworten
Jenmau

konnte mir anfangs nicht vorstellen wie das schmecken könnte , muss sagen das es das desöfteren mal auf die schnelle geben wird . Habe mir dabei lachs angebraten. LG Jenmau

18.01.2017 17:13
Antworten
Petterson

Hallo, ein tolles Gericht für einen warmen Sommerabend, dazu gab es bei uns Kartoffeln und ein Glas Weißwein- Sehr lecker und auch sehr schnell gemacht. Vielen Dank für dieses Rezept. LG Petterson

08.06.2006 11:26
Antworten
motzbaer

Hallo, habe den Schinken durch 125 g Kantenschinken(Speck) ersetzt. Da ich Dill nicht mag, habe ich Schnittlauch reingetan. Finde das Gericht oberlecker! Besonderst mit Couscous. LG Steffi

08.03.2006 19:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe das Rezept heute mit Schmorgurken zubereitet und statt der Sahne entsprechend der Empfehlung von Mattis Moni 1 Becher Creme legere genommen: War köstlich! Übrigens habe ich die Gurken ruhig kräftig angeschmort, weil ich finde, daß sie diesen Schmorgeschmack sehr gut vertragen. Ein prima Rezept! Gruß Thomas

31.07.2004 16:54
Antworten
matti

Da wir im Moment unsere "schlanke Phase" haben, habe ich das Gericht abgeändert: Statt 2 Becher Sahne nehme ich 1/4 l Gemüsebrühe und 2 Eßl. Creme legere auf pflanzlicher Basis. Der Geschmack ist nach wie vor super! Grüße Mattis Moni

13.07.2004 17:36
Antworten
AngiG

Klasse Rezept. Hat uns allen gut geschmeckt. Ich habe aber nicht ganz so viel Sahne genommen. Nur einen Becher Sahne und ca. einen halben Becker Joghurt. Ansonsten 1:1 nachgekocht. Wir haben Baguette dazu gereicht, denke aber, Reis würde auch ganz prima zu diesem Gericht passen. Dies wird es jetzt öfters bei uns geben, gerade zur Sommerzeit. Angi

16.06.2004 11:28
Antworten