Gemüsesuppe mit Basilikum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 10.06.2010 360 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Gemüse, TK Allerlei (450 g)
40 g Mehl
50 g Butter
¼ Liter Sahne, (Schlagobers)
½ Bund Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
¾ l leicht gesalzenes Wasser aufkochen lassen und das Gemüse darin 3-4 Minuten kochen. Das Gemüse abseihen, das Kochwasser dabei auffangen und beiseite stellen.

Mehl in Butter hell anschwitzen. Das Kochwasser dazugießen, mit dem Schneebesen gut verrühren und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten köcheln, dabei immer wieder umrühren. Etwa die Hälfte vom Gemüse in die Suppe mischen, das restliche Gemüse für die Einlage reservieren. Die Suppe auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann die Sahne und das gehackte Basilikum in die Suppe rühren.

Die Suppe aufkochen lassen und mit einem Stabmixer fein pürieren. Das zurückbehaltene Gemüse dazugeben, die Suppe nochmal erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch die Gemüsesuppe mit Basilikum. Die Suppe ist schnell gemacht. Und diese Zutaten habe ich auch meist im Haus. Nur leider ist sie mir etwas zu breiig geworden. Beim nächsten Mal mache ich weniger Mehlschwitze oder gieße noch Brühe an. Das Basillikum gab der Suppe den besonderen Kick. Wir haben sie mit einer Scheibe frischem Brot gegessen. LG käsespätzle

21.05.2018 09:12
Antworten
erdäpflblattl

Ich bedanke mich für die netten Kommentare und für die echt tollen Fotos! Liebe Grüße Christine

17.10.2012 16:16
Antworten
kaya1307

Eine schnelle, leckere Suppe. Hat uns sehr gut geschmeckt. lg Kaya

06.06.2012 21:45
Antworten
kleinemama3

Hallo erdäpflblattl, auch wir haben Deine Suppe ausprobiert und sie hat uns (teilweise ;-) ) sehr gut geschmeckt. Die Mehlschwitze habe ich nur mit 30gButter +30g Mehl gemacht, die Gemüsemenge wurde auf ca.700g erhöht und es kam weniger Sahne, dafür noch etwas Milch in die Suppe. Frischen Basilikum hatte ich leider keinen, also musste TK-Ware herhalten. Bei uns gab es leider einige "Gegenstimmen" (ich glaub' das war denen einfach zuuu gesund...! ;-) ), aber ich fand die Suppe gut, werde sie aber wohl nur noch machen können, wenn die "richtigen Leute" mit am Tisch sitzen. Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

02.04.2012 20:01
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe nur die Hälfte der Einbrenn (Mehlschwitze) gemacht, dafür aber die Gemüsemenge (2 Sorten TK-Gemüse + Erbsen) auf ca. 700g erhöht und den Großteil davon püriert - so war es auch sämig genug. Da ich nur mehr ca. 100ml Schlagobers hatte, kamen noch 2 EL Creme fraiche und etwas Milch dazu, für den Geschmack auch noch etwas Muskatnuss u. selbstgemachtes Suppenpulver. So abgewandelt und "etwas entfettet u. kalorienreduziert" hat uns die Suppe dann ganz ausgezeichnet geschmeckt! LG Gabi

30.03.2012 14:19
Antworten
kleinehobbits

Hallo, bei uns gabs gestern abend diese einfache, aber appetitliche Gemüsesuppe mit Basilikum Ich hatte der Kinder wegen, alles Püriert und zusätzlich mit Galgant und Muskat abgeschmeckt! Eine Scheibe frisches Bauernbutterbrot dazu und fertig war ein schnelles und feines Abendmahl! LG kleinehobbits

23.03.2012 09:24
Antworten
angelika1m

Hallo, ein schnelles Essen mit feinem Geschmack und sieht auch noch farbenfroh aus ! LG, Angelika

16.03.2012 21:50
Antworten