Vegetarisch
Vegan
Backen
Beilage
Gemüse
Herbst
Schnell
Sommer
Trennkost
Vorspeise
einfach
kalt
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Knoblauchtomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.06.2010



Zutaten

für
8 Tomate(n), vollreife
3 Zweig/e Thymian
12 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Die Tomaten waschen und halbieren, den harten Stielansatz vorsichtig ausschneiden. Den Thymian waschen und in mehrere Stücke zerteilen. Die Knoblauchzehen schälen und ganz lassen. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Tomaten mit der offenen Seite nach oben in eine Auflaufform legen. Thymian und Knoblauch zwischen die Tomaten stecken und alles gut mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Für ca. 50 Minuten in den Ofen geben, bis die Tomaten am Rand leicht braun werden.

Nach dem Rösten die Thymianzweige entfernen und servieren.

Die Tomaten schmecken kalt und warm.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Garance

Super. Super. Super. Hab hier für meine Freundin, meinen Mann und mich ein Mini-Büffet aufgebaut mit einem Bausatz-Salat, einem Bohnensalat und diesen Knoblauchtomaten. Die waren der Hit! Werde ich öfter machen.

04.08.2019 21:18
Antworten
christina69zs

Lecker zu Tapas & Co. und lässt an Urlaub in Spanien denken!! Habe dieses Rezept im aktuellen CK-Magazin entdeckt 😇 LG Christina

12.05.2018 19:26
Antworten
elfchen_una

Ja :) ich habe mich auch richtig über die Veröffentlichung gefreut. Danke für den netten Kommentar :)

13.05.2018 05:40
Antworten
matvogel

boah sind die lecker. das könnte ich jeden Tag essen. sogar mit sonst eher geschmacklosen Wintertomaten. .... voll lecker und so schnell zubereitet. 5 Sterne dafür

06.03.2018 18:32
Antworten
elfchen_una

Vielen Dank für den lieben Kommentar :)

22.09.2015 13:14
Antworten
Thymiane

Hallo Carmen, mit "weniger Aufwand" meinte ich Deine Zubereitungsart im Backofen. Die Tomaten kann man ja für ziemlich viele Personen in einer Auflaufform parken und gleich so auf den Tisch stellen. Ich werde sie garantiert zu meinem nächsten Frühstücks-Kränzchen ausprobieren, weil ich weiss, dass die Damen sehr gern warme Tomaten essen. Danach gibt es eine Meldung und die Sternchen. Dauert aber noch ca. 6 - 8 Wochen. LG Thymiane

29.05.2015 20:07
Antworten
Thymiane

Bist Du Dir sicher, dass die Tomaten nach 50 Min. Backofen bei 220° nicht matschig sind? Ich karamelisiere Wintertomaten, die meist sehr geschmacklos sind, halbiert und mit der Schnittseite zuerst nach unten in etwas Butter vorsichtig in einer Pfanne, drehe sie um, salze, pfeffere und lasse sie noch ganz kurz (3 - 4 Min.) von der Unterseite braten. Länger dürften die dann aber auch nicht, weil sie sonst auseinander fallen würden. Durch den Zucker bekommen auch geschmacklose Tomaten ein wunderbar kräftiges Aroma. Trotdem möchte ich Dein Rezept gern einmal ausprobieren, wenn ich Antwort auf meine Frage bekomme. Bei mehreren Gästen ist das nicht so arbeitsaufwändig. LG Thymiane

20.05.2015 11:36
Antworten
elfchen_una

Sie bekommen eine ganz eigene Konsistenz aber sind so lecker zu Fleisch oder auch einfach zu Reis. Matschig ist nicht das richtige Wort - sie sind weich aber doch noch Tomatig :) Musst du mal probieren und so viel Aufwand ist es gar nicht. LG Carmen

24.05.2015 18:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ja Superlecker. Danke für die Idee. LG Bianca

19.05.2015 17:47
Antworten
elfchen_una

Ja ich hab das mal bei nem bekannten Pärchen gegessen und musste das nachkochen und teilen :) Danke für den Kommentar :)

19.05.2015 17:59
Antworten