Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.06.2010
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 499 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.06.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Reis
Paprikaschote(n), rot, grün und gelb
Zucchini
2 große Zwiebel(n)
1 Liter Tomate(n), passierte
400 ml Hühnerbrühe
2 EL Olivenöl
  Salz
  Paprikapulver
  Cayennepfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
2 TL Zucker
  Thymian, frischer, abgezupfte Blättchen
 n. B. Braten- oder Kochfleischreste von Hühnchen, Pute oder magerem Schweinefleisch
 n. B. Käse, Reste von Schafskäse oder Mozzarella
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 500 kcal

Eine Zwiebel und die Paprikaschoten würfeln. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln glasig werden lassen und danach die Paprikastücke und den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen. Nun die Hühnerbrühe und die passierten Tomaten hinzufügen, aufkochen lassen und bei geringer Hitze garen. Die Brühe sollte vom Reis so aufgesogen sein, dass die Masse nicht trocken aber auch nicht mehr "soßig" ist.

Die Zucchini waschen, halbieren und in gleichmäßige Stücke schneiden. Die zweite Zwiebel würfeln. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Zucchini hinzufügen und bei mittlerer Hitze braten, bis die Zucchini eine schöne Farbe haben.

Die Zucchini, die abgezupften Thymianblätter, Zucker und Kreuzkümmel unter den fertigen Reis mischen, umrühren und mit den restlichen Gewürzen herzhaft abschmecken.

Der Gemüsereis schmeckt so schon sehr gut. Man kann aber auch noch experimentieren:

Wenn noch Fleischreste da sind, einfach in kleine Würfel schneiden und unterheben. Am besten passen Hühnchen oder Pute, aber auch mit magerem, unpaniertem Schweineschnitzel schmeckt es.

Oder Käsereste untermischen: am besten sind Schafskäse oder Mozzarella. In kleine Würfel schneiden und unterheben.

Die Kalorienangabe bezieht sich auf das Grundrezept ohne Fleisch oder Käse!