Erdbeerterrine von Sarah


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.06.2010



Zutaten

für
10 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren
300 ml Saft vom Rhabarber (alternativ klarer Apfelsaft)
125 g Zucker
500 ml Cremefine, (Kochcreme)
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Puderzucker
2 EL Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 300 g Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Den Rhabarbernektar mit 75 g Zucker erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist. Gelatine abgetropft in den heißen Saft geben und auflösen, nicht mehr kochen lassen. Saft 10 Minuten abkühlen lassen.
Eine Kastenform von 30 cm Länge mit Wasser ausspülen. Die Erdbeeren hineingeben und den abgekühlten Saft hinein gießen. 1 Stunde kalt stellen, oder so lange, bis das Gelee fest geworden ist.

Restliche Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 250 ml Kochcreme, restlichen Zucker und Vanillezucker unter Rühren kurz aufkochen. Vom Herd nehmen, Gelatine abgetropft in der heißen Flüssigkeit auflösen. Restliche Kochcreme einrühren und alles ca. 25 Minuten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Vorsichtig auf das Erdbeergelee gießen und weitere 2 Stunden kalt stellen, bis alles fest geworden ist.

Restliche Erdbeeren waschen und putzen und mit dem Puderzucker und Zitronensaft pürieren. Die Terrine aus der Form auf eine Platte stürzen und mit dem Erdbeermark servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FirstLady

Sehr sehr lecker und das Rezept passt genau. Ich habe mich für die Variante Apfelsaft und Sahne entschieden. Vielen Dank für das tolle Rezept !

09.06.2014 07:36
Antworten
partnerkoch

Hallo Sarah, deine Terrine gab es gestern bei uns als Nachtisch. Hat gerade mal für sechs Personen gereicht, sooooo lecker war das!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Allerdings habe ich auch die Variante von brigschi gewählt, mit Wein und süßer Sahne, beim Rhabarbersaft bin ich dir gefolgt. LG Thomas

21.05.2013 12:22
Antworten
brigschi

Hallo! Leckeres Sommerrezept! Ich habe allerdings 100 ml des Apfelsafts durch Weißwein ersetzt und normale süße Sahne statt Cremefine genommen. Ein Bild lade ich hoch. Viele Grüße brigschi

09.07.2010 16:41
Antworten